Song Contest: Popo-Lied spaltet das Land

Sieg für Trackshittaz

Song Contest: Popo-Lied spaltet das Land

Das ganze Video des Trackshittaz-Hits "Woki mit deim Popo" hier auf oe24.at.

Am Freitagabend um 23.12 Uhr war die Überraschung perfekt: Die Track­shittaz fahren für ­Österreich zum Eurovision Song Contest nach Baku (Aserbaidschan). Nicht nur Lukas Plöchl und Manuel Hoffelner blieb da für einige Sekunden der Mund offen stehen – ganz Österreich diskutiert seit Freitagabend über den Popo-Song der Trackshittaz (Woki mit deim Popo).

Voting: Sind die Trackshittaz die richtigen für Baku?

Denn: Mit ihrem Sieg werden die Mühlviertler Rapper zum österreichischen Aushängeschild beim wichtigsten Musik-Event des Jahres. Nicht weniger als 150 Millionen Menschen (!) werden am 26. Mai beim 57. Song Contest vor den Fernsehbildschirmen sitzen. Und die werden den Popo-Song inklusive körperbetonter UV-Licht-Choreografie zu sehen bekommen.

Ö3-Experte warnt: „Dafür werden wir abgewatscht!“
Wie sehr die Trackshittaz polarisieren, zeigt das Voting-Ergebnis: Im Finale unterlag Conchita Wurst (49 %) nur hauchdünn gegen die Oberösterreicher (51 %).

Video-Interview mit den Trackshittaz:

Und auch die Fachwelt teilt sich derzeit in zwei Lager. Ö3-Song-Contest-Experte Ralf Strobl: „In den internationalen Foren werden wir für diese Wahl abgewatscht. Von den über 30-Jährigen wird sich von den Trackshittaz keiner angesprochen fühlen“, sieht er für Österreich beim Song Contest wenig Chancen.

Sony-Österreich-Chef Philip Ginthör meint dagegen: „Die Authentizität der beiden wird auch in Baku überzeugen. Jeder wird den Song fühlen, ob er ihn versteht oder nicht.“ Und die Track­shittaz nehmen die Aufregung sowieso gelassen und geben sich siegesgewiss: „Das Ding werden wir für euch rocken!“

Diashow: Trackshittaz: Die besten Bilder von der Baku-Show

Trackshittaz: Die besten Bilder von der Baku-Show

×