Wie wird der Geschmackssinn bei Flugreisen beeinflusst?

Geschmackliche Höhenflüge

Wie wird der Geschmackssinn bei Flugreisen beeinflusst?

Die maltesische Privatfluggesellschaft VistaJet hat es sich zur Aufgabe gemacht dieser Frage auf den Grund zu gehen. 

Im Fokus des Experiments standen dabei edle Tropfen von Rot-, Weiß- bis hin zu Schaumweinen. Dazu wurden internationale Expert*innen wie Marchesi Antinori, Rothschild (Lafite), Ca' del Bosco und Latour zu Rate gezogen. Diese führten Weinverkostungen sowohl am Boden als auch in der Luft durch um nachvollziehen zu können, wie Aroma und Geschmack durch Atmosphäre und Luftdruck beeinflusst werden. So ist etwa die Aufnahme von Aromen durch die Sinneszellen der Nase infolge des niedrigen Luftdrucks und der damit einhergehenden verminderten Luftfeuchtigkeit beeinträchtigt. Auch neigen die kleinen Kohlensäurebläschen des Schaumweins, die bis zu 30 Mal mehr Aromen enthalten, unter Bedingungen der Flugzeugkabine dazu, an den Seitenwänden des Glases haften zu bleiben. Insbesondere fruchtige Noten im Geschmack werden so gedämpft, während bittere und scharfe Aromen weitestgehend unbeeinflusst bleiben.

 

Ruhiges Genießen

Die normale Flughöhe von VistaJet Global 6000 Flügen beläuft sich auf um die 14.000 m, der äquivalente Luftdruck in der Kabine wird allerdings über technische Verfahren auf 1.400 m angepasst. Die Effekte der Flugreise wirken so weniger auf den menschlichen Körper ein, auch der Geschmackssinn wird dementsprechend geringer beeinträchtigt.
Doch nicht nur Luftdruck und Atmosphäre beeinflussen das Geschmacks- und Geruchserlebnis, auch der Geräuschpegel hat laut Professor Charles Spence (Universität Oxford) Auswirkungen. So liegt etwa die Geräuschkulisse in einem Privatjet etwa 35 Dezibel unter dem Lärmpegel eines kommerziellen Fluges. Negative psychologische Auswirkungen durch die auditive Belastung, die das Geschmackserleben beeinträchtigen könnten, werden so minimiert.

 

© VistaJet
Wie wird der Geschmackssinn bei Flugreisen beeinflusst?
× Wie wird der Geschmackssinn bei Flugreisen beeinflusst?

 

Verkostung aus Forschungszwecken

Als besonderes Event lud VistaJet überdies im Jahre 2018 berüchtigte Weinliebhaber*innen wie Jeannie Cho Lee, Sofia Coppola und Andrea Bocelli zum The Wine in the Sky Questionnaire ein. Aus dieser gemeinsamen Verkostung ist eine Art Guide entstanden, der Weine für die Flugreise empfiehlt. Die Signature Wine List VistaJets wurde von Gründer Flohr persönlich zusammengestellt und umfasst edle Weine von weltberühmten Gütern. Von eleganten Klassikern wie Ruinart Champagner bis hin zum frischen und klaren Rossj Bass Chardonnay mit seiner angenehmen Säurenote kommen Weinfetischist*innen mit unterschiedlichsten Vorlieben auf ihre Kosten.