cavaliers

NBA

Cleveland Cavaliers siegten über Boston Celtics

Cleveland fügte Boston die zweite NBA-Saisonniederlage zu. Los Angeles Lakers besiegten die Seattle SuperSonics. Die Dienstags-Ergebnisse der NBA.

Angeführt von Superstar LeBron James haben sich die Cleveland Cavaliers am Dienstag im Spitzenspiel der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA gegen Ligaprimus Boston Celtics nach Verlängerung mit 109:104 durchgesetzt. James warf im Heimspiel 11 seiner 38 Punkte in der Overtime, schrieb außerdem 13 Assists an und verhalf den Cavaliers zum dritten Sieg in Folge.

Zweite Niederlage für Celtics
Für die Celtics setzte es die erst zweite Niederlage im 13. Saisonspiel, die Ray Allen mit zwei vergebenen Freiwürfen bei Gleichstand kurz vor Ende noch in der regulären Spielzeit hätte verhindern können. Aber auch James hatte danach noch die Chance auf eine vorzeitige Entscheidung, aber auch der Cavaliers-Topscorer traf nicht. Kevin Garnett und Co. haben bereits am Sonntag vor eigenem Publikum die Möglichkeit, sich zu revanchieren.

Lakers Heimerfolg gegen Seattle
Auch bei den Los Angeles Lakers war auf den Superstar Verlass, Kobe Bryant kam beim 106:99-Heimerfolg gegen die Seattle SuperSonics auf 35 Punkte und half maßgeblich mit, nach drei Niederlagen en suite wieder einen Sieg der Kalifornier zu fixieren. Für die SuperSonics ging deren Niederlagenserie hingegen weiter und verlängerte sich auf nunmehr fünf Pleiten.

Die Ergebnisse im Überblick
NBA-Ergebnisse vom Dienstag:

Cleveland Cavaliers - Boston Celtics 109:104 n.V.
Milwaukee Bucks - Philadelphia 76ers 99:114
Los Angeles Lakers - Seattle SuperSonics 106:99
Denver Nuggets - Indiana Pacers 110:112
Chicago Bulls - Atlanta Hawks 90:78
New Jersey Nets - Memphis Grizzlies 103:110
Miami Heat - Charlotte Bobcats 110:90