7.000 Fans feierten Rapid

fussball

7.000 Fans feierten Rapid

Artikel teilen

Massenansturm bei Tag der offenen Tür. Erwartungen an den Rekordmeister sind groß.

Trotz brüllender Hitze: 7.000 Fans kamen Sonntag nach Hütteldorf – zum Tag der offenen Tür bei Rekordmeister Rapid . Rund ums Gerhard-Hanappi-Stadion feierten die Hütteldorfer sich selbst und stimmten sich auf die neue Spielzeit ein.

Schöttel: „Wollen erneut eine gute Rolle spielen“
Am Nachmittag präsentierten sich Hofmann & Co. den Anhängern hautnah. Die Stars schrieben Autogramme und stellten sich für gemeinsame Fotos zur Verfügung. Trainer Peter Schöttel zu den Zielen: „Wir wollen wieder eine gute Rolle spielen, vorn mitmischen und möglichst in die Europa-League.“

Rapids Tag der offenen Tür

Schon jetzt zählt Innenverteidiger Gerson zu den absoluten Publikumslieblingen. Der dunkelhäutige Brasilianer blüht bei den tropischen Temperaturen erst richtig auf. Auf dem Platz besticht er durch gutes Stellungsspiel, Athletik und Zweikampfstärke. Abseits des Rasens ist er eine echte Stimmungskanone. Auch Torjäger Terrence Boyd (21) hat Potenzial.

Bleibt die Frage: Wie stark ist Rapid wirklich? Die 1. Cuprunde (beim SV Heiligenkreuz, 1. Klasse B) am kommenden Sonntag ist noch kein echter Prüfstein. Zwei Tage darauf gastiert die Roma im Hanappi-Stadion. Spätestens dann wird man wissen, wo die Grün-Weißen leistungstechnisch stehen.

Bislang 43:3 Tore in der Saison-Vorbereitung
Auch die bisherigen Resultate in den Vorbereitungsspielen lassen die Fans träumen: In acht Spielen landeten die Grün-Weißen bislang sechs Siege und zwei Unentschieden. Zuletzt gab es beim Blitzturnier in St. Pölten ein 1:1 gegen Sparta Prag sowie ein 0:0 St. Pölten. Das Vorbereitungs-Torverhältnis der Hütteldorfer bislang: 43:3.

OE24 Logo