Constantini: Urlaub in Ägypten

Nach Rücktritt

Constantini: Urlaub in Ägypten

Der Ex-Teamchef fliegt nach seinem Rücktritt zur Entspannung in den Süden.

Die Ära Didi Constantini ist kaum zu Ende, da flieht der Ex-Teamchef aus dem Land - allerdings nur zur Entspannung. Der Tiroler fliegt am Donnerstag ins ägyptische Sharm el Sheik, um sich am privaten Strand der Nabq Bay von den Teamchef-Strapazen zu erholen.

Und Constantini hat einiges zu verarbeiten, schließlich prasselte in den vergangenen Wochen vieles auf ihn ein. In Internet-Foren wurde er als Versager abgestempelt und sogar diverse Nationalspieler prügelten auf den Teamchef ein.

Deshalb entschied Constantini am Wochenende, sofort von seinem Amt zurückzutreten. Die Entscheidung fiel im heimischen Telfes (Tirol) im Kreis seiner Familie. ÖFB-Boss Leo Windtner entsprach dem Wunsch Constantinis nach einer Vertragsauflösung.

Constantini verzichtet damit zu Gunsten von Ruhe und Entspannung auf viel Geld - Ruhe, die er jetzt in Ägypten finden will.