Messi zuckt nach Barca-Pleite aus

Champions League

Messi zuckt nach Barca-Pleite aus

Weltfußballer auf 180: Messi geht nach Niederlage auf Gegenspieler los.

"Von zehn Spielen gewinnt Barcelona in der Regel neun. Diesmal war aber unser Tag", jubelte Pep Guardiola über das 3:1 von Manchester City. Kaum Grund zur Freude hatte indes sein Zögling Lionel Messi.

Zwar brachte er die katalanischen Gäste in Führung, danach lief aber wenig zusammen. So entlud sich nach Abpfiff der Frust: Der Argentinier rastete auf dem Weg in die Kabine aus, ging auf einen City-Gegenspieler los, der ihn zuvor beschimpft haben soll.

"Komm her, du Idiot", schrie Messi dem Radiosender Cope zufolge. Mit wem er sich ein verbales Scharmützel lieferte, ist nicht bekannt.

Agüero kann Messi beruhigen

Messi sorgte vor rund zwei Wochen bereits für Aufregung: Damals soll er Valencia-Fans nach einem Flaschenwurf als "Hurensöhne" bezeichnet haben. In Manchester konnte ihn schließlich Landsmann Sergio Agüero besänftigen.

"Ich habe ein paar Rufe gehört und gesehen, wie wütend Leo war. Was genau passiert ist, habe ich aber nicht mitbekommen“, meinte der Stürmer danach.