hoffer

Jimmy Hoffer

"Für die EM gebe ich alles"

Jimmy HOffer hat Rapid mit seinen Toren gegen Kärnten in den Frühling geschossen. In ÖSTERREICH verrät er sein Erfolgsgeheimnis.

Das Geheimnis hinter den beiden Traumtoren von Jimmy Hofer gegen Kärnten liegt in der Vorbereitung. Jeder merkt: Der Stürmer fühlt sich wohl beim Rekordmeister und zeigt das am Platz. „Mein großes Plus ist jetzt die Vorbereitung. Es war die erste seit Langem, die ich komplett mitgemacht habe. Letzten Winter hatte ich den Mittelfußknochenbruch und im Sommer war ich bei der U20-WM“, erklärt der 20-Jährige.

Rückhalt
Sein großer Rückhalt ist seine große Familie: Oma, Eltern, die acht Geschwister und Freundin Jasmin sind die größten Fans von Jimmy und begleiten ihn überall hin. „Es ist schön zu wissen, dass sie immer da sind.“, strahlt Hoffer.

Rapid
Rapid ist Jimmys zweite Familie, von klein auf lebt er die grün-weiße Religion. Der Badner weiß, was beim Rekordmeister zählt: „Wir wollen Meister werden, darauf arbeiten wir alle hin.“

Leiberl
Der Stürmer weiß genau, dass er sich jetzt bei Coach Peter Pacult beweisen muss: „Ich muss Leistung im Training bringen, mein Ziel ist zu spielen.“

Und dann gibt es da noch einen Traum, der immer näher rückt und den sich der U20-WM-Held so gerne erfüllen möchte: „Die EURO ist mein großes Ziel, dafür gebe ich alles!“

Stärke
Seine eigenen Stärken kennt Hoffer ganz genau: „Meine Schnelligkeit und dass ich mir immer die richtigen Wege suche.“ Der nächste Gegner Altach ist also gewarnt...

Von Claudia Schwedler/ÖSTERREICH