Peter Pacult

Abstiegs-Relegation

Pacult hat in St. Pölten Bundesliga vor Augen

Peter Pacultwill am Samstag (17 Uhr,Sky) mit Austria Klagenfurt beim spusu SKN St. Pölten alles klar machen und den Aufstieg in die Bundesliga fixieren.

Klagenfurt-Coach Peter Pacult hat es fast geschafft. Im Winter übernahm er am Wörthersee das Ruder, um die Mannschaft in die Bundesliga zu führen. Nach dem furiosen 4:0-Triumph am Mittwoch gegen St. Pölten ist den Kärntnern der Aufstieg fast nicht mehr zu nehmen. „Es gibt wie immer im Fußball bei solchen Sachen eine ­zweite Halbzeit“, mahnte der 61-Jährige. „Aber es sieht sehr, sehr gut aus.“

St. Pölten hilft nur noch ein Fußball-Wunder

„Eine Minimalchance haben wir noch, aber dafür muss ein frühes Tor fallen, müssen wir so einen Tag wie heute Klagenfurt erwischen“, gibt SKN-Coach Gerald Baumgartner noch nicht auf. Eine Leistungssteigerung ist auf jeden Fall notwendig. Er kam im Mai als Feuerwehrmann in Nieder­österreichs Landeshauptstadt, konnte das Ruder aber ebenfalls nicht mehr rumreißen. Die ernüchternde Bilanz: fünf Spiele, vier Niederlagen und ein Torverhältnis von 4:12. Ausgerechnet heute brauchen die Wölfe mindestens vier Tore.