Joelinton

Medienbericht

Rapid: Top-Klub heiß auf Joelinton

Artikel teilen

Interessantes Gerücht: Stürmer wird als mögliche Verstärkung genannt.

"Wir haben im Mittelfeld und im Angriff zu viele ähnliche Typen. Das hat nichts mit der Qualität zu tun, aber uns fehlt einfach das Konträre. Das zieht sich durch die gesamte Mannschaft“, betonte Fredy Bickel Mitte Mai. Einen großen Umbruch wird es beim SK Rapid trotz Chaos-Saison nicht geben.

Der Sportchef liebäugelt aber offenbar mit einer Neuverpflichtung an vorderster Front: "Wir haben keinen Stürmer im Kader, der immer die Tiefe sucht." Kandidaten wurden bisher nicht öffentlich. Und womöglich droht den Hütteldorfern nun sogar der Verlust ihres besten Torjägers.

Joelinton, mit 13 Saisontreffern bester Rapidler, steht laut brasilianischen Medien bei Palmeiras Sao Paulo auf der Liste. Der Top-Klub möchte seine Offensive verstärken. Gesucht wird demnach ein körperlich starker, technisch versierter Kicker.

Darum ist ein Deal unwahrscheinlich

Joelinton wurde letzten Sommer von Hoffenheim für zwei Jahre ausgeliehen. Rapid besitzt eine Kaufoption. Joelintons Vertrag beim deutschen Bundesligisten läuft noch bis 2020. Diese Konstellation sei der Grund, weshalb ein Transfer des 20-Jährigen schwierig werden könnte, heißt es in den Berichten.

Mit Joelinton, Giorgi Kvilitaia und Matej Jelic verfügt Trainer Goran Djuricin aktuell über drei ähnliche Angreifer. Kvilitaia kam in der abgelaufenen Saison auf neun Tore, Jelic erzielte lediglich zwei. Reservist Tomi wird die Wiener verlassen.

OE24 Logo