Die kuriosesten Rauswürfe der ÖFB-Profis

Scharner, Okotie & Co.

Die kuriosesten Rauswürfe der ÖFB-Profis

Artikel teilen

ÖFB-Kicker leisteten sich in der Vergangenheit einige Aussetzer.

Am vergangenen Wochenende wurde Werder-Talent Melvyn Lorenzen suspendiert. Der ungewöhnliche Grund: Dem Amateure-Coach von Werder war das Baguette seines Schützlings zu üppig belegt. Der Stürmer durfte die Auswärtsfahrt nach Erfurt nicht mitmachen und verpasste die Partie.

+++ Werder-Talent wegen Baguette suspendiert +++

Einen ganz so kuriosen Grund gab es in Österreich in jüngster Vergangenheit zwar nicht, trotzdem lieferten heimische Profis im In- und Ausland einige Schmankerln ab. Wir präsentierten Ihnen zehn denkwürdige Suspendierungen!

Kuriose Suspendierungen der ÖFB-Profis 1/10
Roman Wallner (Admira, Hannover)
Der damals von Hannover 96 verliehene Roman Wallner wurde 2005 bei der Admira nach einem Streit mit Coach Pflug und Mitspieler Bjelica aus dem Kader geworfen. Schon zuvor hatte der Steirer in Deutschland mit einigen Fehltritten für Schlagzeilen gesorgt: Nachdem er alkoholisiert sein Auto in der Wohngegend des damaligen Bundeskanzlers Gerhard Schröder umgeparkt hatte. Auch als er eine Stewardess als "Drecks-Schlampe" beschimpft hatte, schaffte er es bei unseren Nachbarn in die Schlagzeilen.
Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo