Erste Liga: St. Pölten in Poleposition

Dienstag ab 18.30 Uhr LIVE

Erste Liga: St. Pölten in Poleposition

Fernduell: Daxbacher-Elf am Dienstag in Klagenfurt, der LASK in Salzburg.

Vier Runden vor Schluss liegt St. Pölten drei Zähler vor dem LASK, hat den Aufstieg in der eigenen Hand. Bereits am Dienstag müssen die Niederösterreicher aber nachlegen. Die Daxbacher-Elf gastiert bei Austria Klagenfurt, gegen die man in der Saison noch ungeschlagen ist.

Goalgetter Daniel Segovia stellt klar: "Ich will Meister werden und nächstes Jahr Bundesliga spielen." Manuel Hartl ergänzte: "Wichtig ist, dass wir jetzt im Meisterschaftsfinish die Nerven bewahren." Bitter: Lukas Thürauer fehlt am Dienstag nach seiner fünften Gelben Karte.

Pervan: "Druck ist jetzt alles andere als optimal"
Während St. Pölten vor Selbstvertrauen strotzt, ist beim LASK Wiedergutmachung angesagt. Nach dem 0:2 gegen Lustenau dürfen sich die Linzer keinen Umfaller mehr leisten. Gegen Austria Salzburg, gegen die man heuer alle drei Spiele gewann, ist ein Dreier fix eingeplant. Goalie Pavao Pervan weiß: "Jetzt haben wir mehr Druck, das ist alles andere als optimal."