Darum ist Prödl jetzt Bayern-Fan

Was ist denn da los?

Darum ist Prödl jetzt Bayern-Fan

Werder-Star Sebastian Prödl freut sich über Meistertitel der Bayern.

 

"Es ist wohl das 1. Mal, dass ich mich über einen Meistertitel der Bayern freue", mit diesem Satz machte sich ÖFB-Legionär Sebastian Prödl bei den Werder-Fans wohl nur wenig Freunde. In seinem Posting auf Facebook schickte Prödl aber sicherheitshalber sofort die Erklärung nach. "Ich möchte der Damenmannschaft der Münchner und ganz besonders meiner Cousine Viktoria Schnaderbeck herzlich zum Meisterschaftsgewinn gratulieren", so der Verteidiger über seine familiäre Bindung zu den Bayern.

Schnaderbeck spielt bereits seit 2007 bei den Bayern und wird beim neuen deutschen Meister im defensiven Mittelfeld oder in der Innenverteidigung eingesetzt. Zwar sind die FCB-Damen hierzulande nicht so bekannt wie David Alaba & Co., ein Kabinen-Selfie der 24-Jährigen zeigt aber, dass sie ihren männlichen Kollegen beim Feiern um nichts nachstehen.

 

 

Deutscher Meister ist nur der FCB ???? #DieBayern #dreamcomestrue

Posted by Viktoria Schnaderbeck on Sonntag, 10. Mai 2015

 

Neben Schnaderbeck spielt übrigens eine zweite Österreicherin mit prominenter Verwandtschaft bei den Bayern. Laura Feiersinger ist die Tochter des ehemaligen Team-Kickers Wolfgang Feiersinger. Die 22-jährige Stürmerin feierte in dieser Saison ihr Comeback, nachdem sie sich im März 2014 bei einem Länderspiel einen Schien- un dWadenbeinbruch zugezogen hatte.

 

 

DEUTSCHER MEISTER !!!!!!!! ????????

Posted by Laura Feiersinger (Offizielle Seite) on Sonntag, 10. Mai 2015