Bayern - Gladbach

Deutsche Bundesliga - Auftakt-Kracher

1:1 - Bayern stolpern in Gladbach

Artikel teilen

Der FC Bayern kommt bei Mönchengladbach am ersten Bundesliga-Spieltag nicht über ein 1:1-Unentschieden hinaus. 

Der deutsche Liga-Start endet ohne Sieger: Meister Bayern mit Neo-Trainer Julia Nagelsmann holt bei Adi Hütter nur ein 1:1. Dessen Gladbacher waren vor 23.000 Zuschauern am Ende dem Sieg sogar näher. 

Hier alle Details zum Spiel

Gladbach macht Druck, Plea trifft

Der Auftakt-Kracher wurde seinem Ruf gerecht. Von Anpfiff weg stieg die Spannung, denn Gladbach machte Druck: Hermann feuerte einen ersten Warnschuss nur knapp links vorbei (4.). Dann die Großchance von Stindl, doch Neuer rettete per Fußabwehr (6.). Kurz darauf war er geschlagen. Hereingabe von Lainer, Herrmann leitete weiter und Plea schob zur Führung (10.) ein!
Die Bayern damit erstmals seit 10 Jahren in der 1. Runde 0:1 zurück. Gegner damals: Gladbach!

Lewandowski baut Rekord aus

Doch der Meister fand ins Spiel zurück. Nach Ecke von Kimmich war Lewandowski volley zur Stelle (42.) – 1:1. Ein Treffer für die Geschichtsbücher: Der Pole hat damit seit 2015 die siebente Bundesliga-Saison in Folge am 1. Spieltag getroffen. Dieses Kunststück ist noch keinem anderen Spieler in Deutschland gelungen.

Elfer-Alarm in heißer Schlussphase

Auch nach der Pause blieb die Partie ein Schlagabtausch. Sommer rettete gegen Davies (58.) und Lewandowski (60.), auf der anderen Seite hielt Neuer stark gegen Stindl (70.). In der Schlussphase hatten die Bayern richtig Glück: Upamecano fällte Thuram zwei Mal ( 81., 83.) im Strafraum – doch der VAR sah keinen Verstoß. Es blieb beim gerechten 1:1. 

OE24 Logo