BVB-Chaos: Das erwartet Stöger-Nachfolger

Etliche Baustellen

BVB-Chaos: Das erwartet Stöger-Nachfolger

Peter Stöger führte Dortmund mit Müh und Not in die Champions-League-Quali.

Dortmund schleppt sich über die Ziellinie. Mit einer 1:3-Pleite in Hoffenheim schaffen es die Schwarz-Gelben gerade noch in die Champions League. Am Ende entscheidet nur das bessere Torverhältnis. Peter Stöger gibt anschließend sein BVB-Aus bekannt.

Bei Dortmund bleiben etliche Baustellen für den Nachfolger. Ab 1. Juli wird wohl der Schweizer Lucien Favre übernehmen. Der Kader muss bis zur neuen Saison noch ordentlich ausgedünnt werden. Vor allem Alt-Stars wie Nuri Sahin, Kapitän Marcel Schmelzer und Gonzalo Castro haben wohl keine BVB-Zukunft, analysiert die Bild.

Auch Spieler wie Toljan oder Yarmolenko, der für 25 Mio Euro von Dynamo Kiew kam, stehen auf der Abschussliste. Rekordtransfer André Schürrle (27/kam für 30 Mio Euro 2016 aus Wolfsburg) kann ebenfalls bei einem passenden Angebot den Klub verlassen. Verteidiger Sokratis soll in die Premier League wechseln. Größtes Sorgenkind bleibt aber Mario Götze. Der WM-Goldjunge muss endlich wieder in die Spur finden.

Als Verstärkungen müssen charakterstarke Spieler geholt werden. Spieler, die auch führen können und die Mannschaft antreiben. Auf Marco Reus lastet die volle Verantwortung. Dazu bräuchte es "ein 'Dreckschwein' im Mittelfeld, einen unumstrittenen Abwehr-Chef und einen Knipser mit den Qualitäten von Ex-Star Aubameyang".

Die wichtigste aufgabe für Favre wird es wohl sein, das Team zusammen zu schweißen, wieder Zusammenhalt in die Mannschaft zu bringen. Grüppchenbildung, schelchte Stimmung in der Kabine, Spieler die sich Transfers erstreiken – das soll es nicht mehr geben. Es wird nicht einfach für Favre!