HSV baut legendäre Stadionuhr ab

Nach verpasstem Aufstieg

HSV baut legendäre Stadionuhr ab

Die berühmteste Stadionuhr Deutschlands wird demontiert.

Nach der verpassten Rückkehr in die deutsche Fußball-Bundesliga hat die berühmte Stadion-Uhr des Hamburger SV endgültig ausgedient. Der riesige Zeitmesser soll demontiert werden, denn die Norddeutschen wollen nicht mehr an ihre Vergangenheit als Dino des Oberhauses erinnert werden, sondern in die Zukunft blicken, sagte HSV-Vorstandschef Bernd Hoffmann am Mittwoch der "Bild" Zeitung.
 
Nach dem Abstieg im Vorjahr zeigte die Traditionsuhr die Zeitspanne seit der Gründung des Vereins am 29. September 1887 an. Der Chronograph erlangte Kult-Charakter, weil er in Erinnerung daran diente, dass der Hamburger SV das letzte noch nie abgestiegene Bundesliga-Gründungsmitglied ist. Nach exakt 54 Jahren, 261 Tagen, 36 Minuten und 2 Sekunden war dies Geschichte. Nun soll die Uhr nach dem Pink-Konzert am 8. Juli aus der Tribünen-Verkleidung gelöst werden.