Bayern James

Deutsche Bundesliga

Kracher: Bayern heiß auf Real-Star?

Artikel teilen

Deutscher Rekordmeister bastelt offenbar an echtem Transfer-Coup.

Der FC Bayern München ist die unangefochtene Nummer eins im deutschen Fußball, das zeigt auch die Fernsehgelder-Tabelle: Laut dem Fachmagazin Kicker wird man in der kommenden Saison 95,84 Millionen Euro aus der nationalen und internationalen Vermarktung der Bundesliga erhalten. Auf den Plätzen zwei und drei folgen Borussia Dortmund (86,50) und Schalke 04 (77,94).

Sportlich sind die Bayern um David Alaba ohnehin über jeden Zweifel erhaben: Fünf Mal gewann man zuletzt die Meisterschale. Um weiter das Maß aller Dinge zu bleiben, wollen die Verantwortlichen vorbauen. Mit Serge Gnabry (Bremen), der eine einjährige Ausleihe anstrebt, Corentin Tolisso (Lyon), Sebastian Rudy sowie Niklas Süle (beide Hoffenheim) kamen Spieler für die Zukunft.

Bayern würde den Kader aber gerne mit einer "Granate" verstärken, wie es Präsident Uli Hoeneß im Mai formulierte. Eine solche wäre James Rodriguez: Er wechselte vor drei Jahren nach starken WM-Auftritten für Kolumbien zu Real Madrid. Letzte Saison musste er sich häufig mit einer Reservisten-Rolle begnügen.

Was steckt dahinter?

Wie der kolumbianische TV-Journalist Javier Hernandez Bonnet gegenüber Blu Radio berichtet, soll nun Bayern die Chance wittern. Carlo Ancelotti ist ein absoluter Fan von James, holt der Italiener den Offensiv-Allrounder sogar nach München? Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge dementierte die Gerüchte nicht.

Er sagt: "Ich will die Sache nicht kommentieren. Das macht die Dinge im Zweifelsfall komplizierter und teurer." Real soll ein Angebot der Bayern vorliegen. 50 Millionen ist James wert. Und der soll schon seinen Heimaturlaub abgebrochen haben, in Madrid zu Verhandlungen sein.

OE24 Logo