Ribéry-Drama schockt Bayern

Hinrunden-Out

Ribéry-Drama schockt Bayern

Frank Ribery droht nach schwerer Verletzung monatelang auszufallen.

Der FC Bayern hatte schon bessere Phasen. Sportlich läuft es nicht nach den Wünschen der Münchner. In der Champions League wurde man von PSG und Neymar vorgeführt, in der Tabelle liegt der Rekordmeister bereits fünf Punkte zurück. Jetzt musste Trainer Ancelotti gehen und trotzdem stellte sich der Erfolg nicht ein. Gegen Hertha verspielten die Bayern einen 2:0-Vorsprung und trennten sich von den Hauptstädtern nur mit einem mageren 2:2. Dazu kommt der nächste Schock: Ribéry verletzte sich gegen Berlin schwer.

Der Franzose blieb in der 60. Minute mit schmerzverzerrtem Gesicht am Boden liegen, hielt sich das linke Knie. Die Diagnose kam über Nacht. Laut „Sky“ zog sich Ribéry einen Außenbandriss zu. Der Franzose soll nicht operiert werden. Dennoch fällt er zwei bis drei Monate aus. Die Hinrunde ist für ihn damit gelaufen.