Ribery

deutschland

Schock! Bayern-Star fällt lange aus

Artikel teilen

Das ist bitter: Münchner müssen Wochen auf Leistungsträger verzichten.

Hiobsbotschaft für den FC Bayern: Franck Ribery verletzte sich beim Geheimtraining am Dienstagvormittag und zog sich eine Zerrung im rechten Oberschenkel zu. Damit fehlt er dem deutschen Rekordmeister in wichtigen Partien.

Betroffen sind mitunter jene in der Bundesliga gegen Schalke und im Pokal gegen Wolfsburg, fraglich ist er darüber hinaus für das Achtelfinal-Hinspiel der Champions League gegen den FC Arsenal (15. Februar).

Ribery wurde in den vergangenen Jahren immer wieder von langwierigen Blessuren gestoppt. 2015 war er 263 Tage wegen Sprunggelenksproblemen außer Gefecht. In der aktuellen Saison verpasste er aufgrund einer Muskelverletzung acht Pflichtspiele.

Bitterer Zusammenprall mit Hummels

Nun der nächste Rückschlag: Ribery, dessen Vertrag im November bis zum Sommer 2018 verlängert wurde, krachte er im Training mit Mats Hummels zusammen, als der einen Konter stoppen wollte. Der 33-Jährige blieb auf dem Boden liegen und musste von einem Physio in die Kabine begleitet werden - unter starken Schmerzen.

OE24 Logo