Ellbogenschlag: "Ibra" wird bestraft

Premier League

Ellbogenschlag: "Ibra" wird bestraft

Mit Stürmerstar gingen die Nerven durch. Nun gibt es Konsequenzen.

Zlatan Ibrahimovic fehlt seinem Club Manchester United in den kommenden drei Spielen wegen einer Sperre. Der 35-jährige Schwede akzeptierte am Dienstag eine Strafe, die der englische Fußball-Verband (FA) gegen ihn ausgesprochen hat.

Grund dafür ist "tätliches Verhalten" im Ligaspiel am vergangenen Samstag (1:1) gegen Bournemouth. Ibrahimovic hatte Gegner Tyrone Mings einen Ellbogenschlag versetzt, nachdem dieser kurz zuvor auf seinem Kopf gelandet war.

Sperre schmerzt United

Mings wurde von der FA ebenfalls angeklagt, sein Club will gegen eine allfällige Sperre allerdings berufen. Beide Spieler waren für die Aktionen abseits des Balles ohne Rote Karte davongekommen.

Goalgetter Ibrahimovic, der in dieser Saison bisher 26 Pflichtspieltore erzielt hat, fehlt United nun im FA-Cup-Viertelfinale gegen Chelsea sowie in den Premier-League-Spielen gegen Middlesbrough und West Brom.