"GOAT" trifft "GOAT": Ronaldo feiert mit Brady

Premier League

"GOAT" trifft "GOAT": Ronaldo feiert mit Brady

Artikel teilen

Ronaldo nach Treffen mit NFL-Legende unbescheiden: "Immer eine Freude und ein Privileg, sich mit einem anderen GOAT auszutauschen" - Diskussion um Wert des Portugiesen köchelte wieder hoch 

Nach seinem Dreierpack für Manchester United beim 3:2-Sieg gegen Tottenham Hotspur am Samstag posierte Cristiano Ronaldo auf dem Rasen des Old Trafford für ein Foto mit NFL-Legende Tom Brady, der unter den Zuschauern war. "Immer eine Freude und ein Privileg, sich mit einem anderen GOAT auszutauschen", schrieb Ronaldo dazu ganz unbescheiden bei Twitter und Instagram. Die Abkürzung GOAT steht für "Greatest Of All Time" (deutsch: Größter aller Zeiten).

 

Nach seinem überragenden Auftritt am Samstag ist er zumindest laut der FIFA-Statistik der Größte. Mit 807 Toren übertraf Ronaldo nämlich die bisherige Bestmarke von Josef Bican für die meisten Tore der Fußballgeschichte. Bican soll 805 Tore erzielt haben. Der Stürmer, der für sowohl für das österreichische als auch das tschechische Nationalteam gespielt hatte, hatte seine Karriere 1955 beendet. Die Historiker aber sind sich uneins. Das Komitee für Geschichte und Statistik des tschechischen Verbandes kommt in seiner Zählung bei "Pepi" Bican auf 821 Tore in offiziellen Spielen.

Zur ständigen Diskussionen um den Wert von Ronaldo meinte BBC-Experte Alan Shearer: "Das war eine Antwort an seine Kritiker." Der "Guardian" hielt dagegen: "Aber es gab viele Tage in dieser Saison, wo es nicht geklickt hat." Das mache Ronaldo zum Problem für United. Trotz Zwei-Jahres-Vertrages ist offen, ob der Portugiese auch nächste Saison dort spielt. Für die "Daily Mail" ist schon klar: "Jeder, der bezweifelt, dass United ihn vermissen wird, hat dieses Spiel definitiv nicht gesehen."
 

OE24 Logo