Arnautovic

Held gegen Chelsea

Matchwinner: West Ham feiert Arnautovic

Artikel teilen

Der gescholtene Neuzugang spielt sich langsam in die West-Ham-Herzen.

Marko Arnautovic war nach dem Premieren-Tor für West Ham United beim 1:0 in der Premier League gegen Chelsea glücklich. "Es bedeutet mir viel. Ich möchte den Fans und dem Klub etwas zurückgeben", so der Angreifer, der für die Rekordablöse von 28 Millionen Euro gekommen war.

"Es war keine einfache Saison, als ich gekommen bin", sagte Arnautovic. Nach einer Roten Karte in der zweiten Runde war der Wiener drei Spiele gesperrt, danach wurde er von einer Erkrankung zurückgeworfen und geriet in die Kritik. "Im vergangenen Monat war es ganz ok", meinte der ÖFB-Teamspieler. "Jetzt will ich so viele Tore wie möglich schießen."

West Ham stehen wichtige Wochen bevor. Am Mittwoch geht es zu Hause gegen den FC Arsenal, am Wochenende folgt ein Gastspiel bei "Arnies" Ex-Verein Stoke City. "Wir arbeiten hart, aber wir müssen das Level halten." Moyes habe die Mannschaft in einer schwierigen Situation übernommen. "Er hat versucht, dass wir hart arbeiten und uns gegenseitig helfen. Wir arbeiten als Team, und wenn wir so weitermachen, werden wir schwer zu schlagen sein."

Kapitän: "Marko war fantastisch"

Für Arnautovic gab es vom Neo-Betreuer, der bei dessen Amtsantritt Kritik am Wiener übte, ein Extra-Lob: "Er ist sich die Seele aus dem Leib gelaufen", erklärte Moyes. Der Sommer-Neuzugang konnte darüber hinaus drei Torschüsse abgeben (die meisten von West Ham) und 83,3 Prozent seiner Pässe an den Mann bringen.

Kapitän Mark Noble ist voll des Lobes: "Marko war in der ersten Hälfte fantastisch. Er hat sich dieses Tor wirklich verdient." Die "Hammers" liegen übrigens trotz des dritten Saisonsieges mit 13 Punkten nach 16 Runden weiter in der Abstiegszone.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo