Cristiano Ronaldo trainiert am Trainingsgelände von Juventus Turin

Ganzes Juventus-Team isoliert

Corona-Fall: Quarantäne für Ronaldo & Co

Ein positiver Corona-Fall bei Juventus Turin hat große Folgen für die gesamte Truppe: Die komplette Mannschaft musste sich in Isolation begeben.

Wie im vergangenem Jahr wird Corona bei Juventus auch in dieser Vorbereitung zum Verhängnis. Der 22-jährige Tunesier Hamza Rafia hatte bei der "alten Dame" einen positiven Corona-Test abgegeben. Bitter! Der Angreifer ist zwar Bestandteil der zweiten Mannschaft der Italiener, durfte aber in der Saisonvorbereitung mit den Profis mittrainieren. Nun müssen sich die Juve-Stars um Cristiano Ronaldo in Isolation begeben.

Bei einem negativen Corona-Test darf das Training wieder aufgenommen werden, allerdings ist es unerlaubt Kontakte außerhalb des Kaders zu pflegen, so eine Sprecherin der Turiner.

Den kommenden Samstag sollte die Truppe von Trainer Massimiliano Allegri eigentlich gegen den Serie-B-Klub AC Monza ein Testspiel bestreiten. Ob die Partie wirklich stattfinden kann, ist noch unklar. Juve startet schließlich am 21. August gegen Udinese Calcio in die neue Saison.