Okotie vor Comeback bei 1860

Deutschland

Okotie vor Comeback bei 1860

ÖFB-Teamstürmer könnte Samstag gegen Düsseldorf Comeback feiern.

Der TSV 1860 München kann im Abstiegskampf der 2. deutschen Fußball-Bundesliga wieder auf den lange verletzten ÖFB-Teamstürmer Rubin Okotie hoffen. Der Torjäger war zu Wochenbeginn in das Teamtraining bei den Sechzigern eingestiegen und soll bei der Auswärtspartie am Samstag (13.00 Uhr) in Düsseldorf erstmals seit Anfang März wieder zum Einsatz kommen.

Einsatz über 90 Minuten unwahrscheinlich
"Er kommt mit", sagte Trainer Torsten Fröhling, "wird aber nach der langen Leidenszeit keine 90 Minuten spielen". Okotie hatte wegen einer Innenbanddehnung im Knie sechs Spiele pausieren müssen. Nun soll der 27-Jährige, mit 13 Treffern noch immer der zweitbeste Torjäger der Liga, den aktuell nur einen Platz über der Abstiegszone rangierenden "Löwen" zum Klassenverbleib verhelfen. "Er ist sehr ehrgeizig", berichtete der Coach am Freitag.

Fröhling warnte seine Profis, die zuletzt beim 2:1 gegen Bochum einen wichtigen Erfolg gefeiert hatten, vor der Fortuna - auch wenn es für die Gastgeber als Tabellensiebente um nichts mehr gehe: "Wir müssen zeigen, dass es bei uns um alles geht und Düsseldorf niederringen."