Schalke steigt in Junuzovic-Poker ein

Transfer-Gerücht

Schalke steigt in Junuzovic-Poker ein

Der Ex-Austrianer könnte ab Sommer Teamkollege von Christian Fuchs werden.

Die Zukunft von Zlatko Junuzovic ist nach wie vor ungeklärt! Der Vertrag des ÖFB-Teamkickers bei Werder Bremen läuft zu Saisonende aus, über eine Verlängerung konnte er sich mit dem deutschen Bundesligisten bislang nicht einigen. Zuletzt soll Werder das Angebot deutlich nachgebessert haben: Der Mittelfeldspieler könnte an der Weser künftig zwei Millionen Euro pro Jahr verdienen.

Schalke-Coach zögert
Die starken Leistungen des 27-Jährigen blieben aber auch der Konkurrenz nicht verborgen. Neben Gladbach, Hannover, Köln und einigen englischen Klubs ist Junuzovic laut einem Bericht der "Bild" nun offenbar auch bei Schalke 04 Thema. Roberto Di Matteo ist auf der Suche nach einem Freistoß-Spezialisten. In dieser Saison hat Junuzovic mit vier direkt verwandelten Freistößen und sieben Tor-Vorbereitungen jedenfalls eindrucksvoll auf sich aufmerksam gemacht.

Der Schalke-Coach ist aber trotz der tollen Bilanz noch unsicher: Der Schweizer ist nicht überzeugt, ob Junuzovic schon reif für die Champions League ist.