Rasen

Schock-Video

Sextape aufgetaucht: Nationalspieler sofort suspendiert!

Teilen

Trotz energischem Leugnen seitens des Stürmers zieht der nationale Fußballverband Konsequenzen.

Ein handfester Skandal erschüttert die südkoreanische Fußball-Nationalmannschaft! Der Mittelstürmer Ui-Jo Hwang (31) sieht sich schweren Vorwürfen ausgesetzt, seine Ex-Freundin beim Intimkontakt heimlich gefilmt zu haben. Die brisante Enthüllung führte zur vorläufigen Suspendierung des Spielers aus dem Nationalteam.

Frau fährt mit Sohn auf Windschutzscheibe spazieren

Video aufgetaucht

Aktuell ermittelt die Polizei gegen Hwang, der derzeit in der englischen Zweitliga-Mannschaft Norwich City aktiv ist. Ihm wird vorgeworfen, ohne Zustimmung seiner damaligen Partnerin ein intimes Video aufgenommen zu haben.

Trotz Leugnen seitens des südkoreanischen Stürmers zieht der nationale Fußballverband (KFA) Konsequenzen. Hwang wurde vorerst aus dem Kader gestrichen, wie der KFA mitteilte: "Wir haben beschlossen, Ui-Jo Hwang nicht in die Nationalmannschaft zu berufen, bis der Sachverhalt eindeutig geklärt ist."

Ui jong Hwang
© getty
× Ui jong Hwang

Die polizeilichen Untersuchungen laufen noch, dennoch reagierte der Verband entschieden. Insbesondere die ethischen Standards stehen im Fokus: "Nationalsportler sind dazu verpflichtet, sich als Athleten mit hohem Maß an Moral und Verantwortung zu präsentieren", betonte der KFA.

Für Nationaltrainer Jürgen Klinsmann bedeutet dies einen herben Verlust. Hwang war eine tragende Säule im Team und wurde trotz der bereits bekannten Vorwürfe in den letzten Qualifikationsspielen eingesetzt. Klinsmann zeigte Verständnis für die Maßnahme des Verbands und respektiert die Entscheidung.

Nicht nur Hwang, sondern auch der bereits inhaftierte Jun-Ho Son (31) wegen Bestechungsvorwürfen in China, hinterlassen eine empfindliche Lücke im Team des deutschen Trainers.

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo