Barcelona-Stars verzichten auf 122 Millionen Euro

Durchbruch bei Gehalts-Poker

Barcelona-Stars verzichten auf 122 Millionen Euro

Ursprünglich wollte der spanische Fußballklub die Gehälter sogar um 191 Millionen Euro kürzen.

Die Barcelona-Stars rund um Kapitän Lionel Messi haben sich mit ihrem Klub auf einen Gehaltsverzicht geeinigt. Die Vertreter der Profis haben sich mit Barca einen Gehaltsverzicht von 122 Millionen Euro geeinigt, wie der Verein in einem Statement bekannt gab. Die Spieler müssen aber der Grundsatzerklärung noch zustimmen. 

Ursprünglich wollte der spanische Fußballklub die Gehälter sogar um 191 Millionen Euro kürzen. Wegen der Corona-Pandemie sollen zusätzlich beim FC Barcelona Zahlungen in Höhe von 50 Millionen Euro über die kommenden drei Jahre verteilt werden.

Der Klub verzeichnet wegen der Corona-Krise einen Verlust von rund 300 Millionen Euro. Die Einigung mit den Spielern ist zwingend nötig. Ansonsten drohe Barca bereits im Jänner der Bankrott, wie spanische Medien berichten.