Messi

spanien

Lionel Messi heizt Gerüchte um Wechsel an

Artikel teilen

Mega-Star vermied auf einer Werbeveranstaltung Bekenntnis zu Barca.

Lionel Messi hatte die Möglichkeit, alles klarzustellen, sich zu "seinem" FC Barcelona zu bekennen, all die Spekulationen im Keim zu ersticken. Er hatte sie - und nutzte sie nicht. Vielleicht wollte er sich nur bedeckt halten, um im branchenüblichen Poker um Gehalt und Laufzeit gute Karten zu haben.

Vielleicht aber steckt wirklich mehr hinter den Medienberichten: Laut der spanischen Zeitung Marca hatte der Weltfußballer unlängst eine Vertragsverlängerung über 2018 hinaus ausgeschlagen. In England möchte man von einem Millionen-Paket erfahren haben, welches Manchester City für einen Rekordtransfer schnürt.

Und was sagt Messi? "Barca hängt nicht von mir ab, das glaube ich nicht. Ich bin hier beim besten Team der Welt. Das Team ist zu gut, um von einem Spieler abzuhängen." Ein klares Bekenntnis zu seinem langjährigen Arbeitgeber sieht anders aus.

Barca von Verbleib überzeugt

Messi kickt seit der Jahrtausendwende für Barca: Er reifte bei den Katalanen zu einem der besten Fußballer der Geschichte und feierte unvergleichliche Erfolge. Sein Auftritt im Rahmen eines Werbeevents von Hauptsponsor Adidas befeuert nun die Gerüchte.

Berichten zufolge liegt dem 29-jährigen Argentinier überdies eine verrückte Offerte vor, wonach ihm bei einer Nicht-Verlängerung seines Arbeitspapieres rund 100 Millionen Euro Handgeld winken.

Präsident Josep Maria Bartomeu wollte zuletzt von einem Abschied nichts wissen, er sagte: "Wir sind überzeugt davon, dass er seine Karriere bei Barcelona beenden wird. Er ist der Spieler, der uns all die Jahre zum Erfolg geführt hat."

OE24 Logo