Tribüne bricht bei Iniesta-Interview ein

18 Verletzte

Tribüne bricht bei Iniesta-Interview ein

Artikel teilen

Dramatischer Zwischenfall: Tribüne gab nach - 18 Leichtverletzte bei Iniesta-Interview.

Während eines Fernsehinterviews mit Barcelona-Kapitän Andres Iniesta ist am Dienstag eine provisorische Holztribüne mit Dutzenden Zuschauern zusammengebrochen. Es seien 18 Menschen leicht verletzt worden, darunter zwei Minderjährige, sagte ein Sprecher der Stadtverwaltung der katalanischen Metropole der Deutschen Presse-Agentur. Zwölf der Betroffenen hätten medizinisch versorgt werden müssen.

Der Zwischenfall ereignete sich während der Aufzeichnung des Programms "Chester" mit dem TV-Moderator Risto Mejide. Die Holzkonstruktion war eigens für das Interview auf dem Fußballfeld Satalia in Barcelona für das Publikum aufgebaut worden. Die katalanische Polizei habe Ermittlungen eingeleitet, um die Hintergründe zu klären, hieß es. Iniesta hatte zuletzt angekündigt, den FC Barcelona nach 16 Profi-Jahren verlassen zu wollen.

Iniesta ist noch unschlüssig, ob er seine Karriere in der nächsten Saison in Japan oder China fortsetzen wird. "Es gibt diese zwei Szenarien", sagte der 34-Jährige. "Jedes hat seine Vorteile. Es gibt noch Kleinigkeiten zu klären." Nächste Woche will Iniesta seine Entscheidung bekannt geben.

Der spanische Teamspieler hatte seinen Abschied vom FC Barcelona Ende April verlautbart. Mit den Katalanen brachte er es auf nicht weniger als 32 Titel. Diesen Sonntag zum Abschluss der Saison in der Primera Division spielt er wohl daheim gegen Real Sociedad noch ein letztes Mal für seinen langjährigen Verein.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo