Bayern

Champions League

Bayern verspottet Arsenal auf Twitter

Artikel teilen

Social-Media-Abteilung schoss im Freudentaumel über das Ziel hinaus.

Es war eine Fußball-Party der Extraklasse, welche der FC Bayern am Mittwochabend feierte. Im Hinspiel zum Champions-League-Achtelfinale wurde Arsenal mit 5:1 aus der Allianz Arena gefeuert. "Wir haben ein fantastisches Spiel gezeigt“, sagte Trainer Carlo Ancelotti. Nach holprigen Wochen konnte er vollends zufrieden sein.

+++ Nach CL-Debakel: Experten watschen Lustlos-Özil ab +++

Die Spieler jubelten ebenso: Philipp Lahm sprach von einer "sensationellen" zweiten Halbzeit, Arjen Robben hob "Riesencharakter und Riesenmentalität" hervor. Und auch die Social-Media-Abteilung berauschte sich an der Dominanz - etwas zu sehr.

Bei Twitter machte folgender provokanter Beitrag die Runde: "Same again next year", wurde auf der englischen Klub-Seite gefragt. Eine Anspielung auf das letzte Duell: Am 4. November 2015 setzte es für die "Gunners" im Gruppenspiel erstmals ein 1:5. Nun das bittere Déjà-vu!

Tweet nachträglich gelöscht

Die Reaktion der Bayern zeugt nicht unbedingt von guten Gewinnern. Offenbar haben das die Verantwortlichen tags darauf ähnlich gesehen und ihren Tweet gelöscht. Nach den Achtelfinal-Erfolgen gegen Arsenal 2005, 2013 sowie 2014 ist für das Rückspiel am 7. März in London das vierte Weiterkommen fest eingeplant.

© Twitter
Bayern Tweet
OE24 Logo