Vastic krempelt jetzt die Austria um

Nach Trainer-Tausch

Vastic krempelt jetzt die Austria um

So lief Ivica Vastics erster Auftritt als Austria-Coach: Das Interview.

Sieben Kameras aufs Podium gerichtet, Blitzlichtgewitter – Donnerstag 15.34 Uhr: Ivica Vastic betritt den Presseraum der Generali Arena. Zum ersten Mal als Cheftrainer der Wiener Austria. Nach einigen Einleitungsworten der beiden AG-Vorstände Markus Kraetschmer und Thomas Parits darf Ivo auch endlich was sagen: „Ich bin überrascht! Eigentlich wollte ich über Weihnachten auf Urlaub nach Kroatien fahren.“ Ivo lacht – und stellt sich bereitwillig den Fragen.

Voting: Ist Ivica Vastic der Richtige für den Job? >>>

ÖSTERREICH: Ivica Vastic – bereit für den neuen Job?
Ivica Vastic (42): Ja! Ich bin bereit für diese Herausforderung. Ich weiß, dass Erfolg her muss. Aber das ist kein Problem – ich war schon als Spieler sehr erfolgshungrig. Ich bin fest davon überzeugt, dass die Mannschaft die Qualität hat, in die Europa League zu kommen. Und wenn es mehr wird, sagen wir auch nicht Nein. Ich bin sehr dankbar für diesen Job.

ÖSTERREICH: Was muss passieren, dass die Austria wieder gewinnt?
Vastic: Ich will mit meinem Trainerteam frischen Wind reinbringen, bin überzeugt, dass wir die Spieler erreichen. Die Austria spielt den schönsten Fußball in Österreich. Aber: Wir dürfen nicht in Schönheit sterben, müssen effizienter werden. Auch sind 30 Gegentore zu viel. An diesen Dingen werden wir arbeiten.

ÖSTERREICH: Wie würden Sie sich selbst als Trainer beschreiben? Streng oder doch eher der Kumpeltyp?
Vastic: Man muss anpassungsfähig sein, wie es die Situation verlangt. Ich bin aber auf jeden Fall ein menschlicher Trainer, werde immer ein offenes Ohr für die Spieler haben. Wichtig ist mir ein gutes Klima innerhalb der Mannschaft. Nur so kann man in Ruhe arbeiten.

ÖSTERREICH: Im Herbst sorgte die Causa Linz immer wieder für Unruhe …
Vastic: Dann müssen wir die Sache wieder in Ordnung bringen! Einen Goalgetter braucht man immer! Jeder Spieler, der Tore macht, ist immer herzlich willkommen! Aber im Ernst: Er muss auch im Training seine Leistung bringen. Einen kleinen Bonus hat er aber natürlich schon.

ÖSTERREICH: Haben Sie sich in der Tormann-Frage schon entschieden?
Vastic: Auch hier gilt: Es gibt noch genug Trainings und Spiele. Jeder wird seine Chance bekommen. Jeder ist für sich selbst verantwortlich.

ÖSTERREICH: Und Ihr Urlaub fällt komplett flach?
Vastic: Ein paar Tage Kroatien gehen sich aus – und dann geht die Arbeit richtig los!