Weltbekanntes Fußball-Orakel Paul ist tot

Zuverlässig

Weltbekanntes Fußball-Orakel Paul ist tot

Die Krake lag bei der Fußball-WM mit seinen Vorhersagen immer richtig.

Das Sea Life in Oberhausen trauert um seinen wohl bekanntesten Bewohner: Krake Paul ist tot. Weltweite Bekanntheit erlangte der Oktopus, als er während der Fußball-Weltmeisterschaft in diesem Sommer den Ausgang aller Spiele mit deutscher Beteiligung sowie des Finales zwischen Spanien und den Niederlanden richtig vorhersagte.

Live-Übertragungen
Seine Prognosen wurden nach Angaben des Aquariums live an Hunderte Sender in der ganzen Welt übertragen. Paul wurde etwa drei Jahre alt. "Er ist uns allen ans Herz gewachsen und wir werden ihn schmerzlich vermissen", sagte der Generalmanager des Sea Life, Stefan Porwoll. In den kommenden Tagen soll Paul eingeäschert werden.

Denkmal geplant
Der Krake zu Ehren will das Oberhausener Aquarium ein Denkmal in seiner Ausstellung errichten. "Hier werden wir auf einer Leinwand die schönsten und bewegendsten Momente zeigen. Außerdem werden wir die Geschenke, die uns aus aller Welt erreicht haben, sowie die Acrylglasboxen ausstellen und zu guter Letzt auch Pauls Urne den Besuchern präsentieren", sagte Porwoll.

Damit wird wohl das Ansinnen der spanischen Kleinstadt Carballino abgewiesen. Die Gemeinde würde gerne die Pauls Überreste in einem Museum ausstellen. Der Ort hatte der Krake im Juli die "Ehrenbürgerschaft" verliehen.

Richtige Tipps
Für Pauls WM-Tipps waren die beiden Acrylglasboxen jeweils mit den Flaggen der gegeneinanderspielenden Nationalmannschaften markiert und ins Becken des Kraken gestellt worden. In den Behältern lag jeweils eine Miesmuschel, die als Delikatesse für Tintenfische gilt. Das Team mit dem Behälter, aus dem das Tier die Muschel fischte, galt als Sieger.

Paul-DVD
Doch nicht nur im Aquarium selbst können Paul-Fans noch einmal die schönsten Momente aus dem Leben des Orakels Revue passieren lassen. Auf einer DVD werde demnächst auch eine Dokumentation erscheinen, teilte das Sea Life mit. Auf der griechischen Insel Zakynthos werde zudem derzeit eine Rettungsstation für bedrohte Schildkröten gebaut, die mit Geldern, die in Pauls Namen eingenommen wurden, mitfinanziert werde.

Nachfolger
Auch auf Fußballtipps aus Oberhausen müssen die Fans offenbar künftig nicht verzichten. Bei Fußballgroßereignissen solle ein Nachfolger des verstorbenen Tierorakels den Ausgang der Spiele tippen, erklärte das Aquarium. Eigentlich sollte der junge Krake, der ebenfalls Paul heißt, in den kommenden Wochen von Paul dem Ersten angelernt werden. Doch nun muss sich Paul der Zweite die hellseherischen Fähigkeiten wohl selbst aneignen.