Kubica wird neuerlich am Ellbogen operiert

Formel 1

Kubica wird neuerlich am Ellbogen operiert

Vierte Operation seit schwerem Unfall am 6. Februar.

Formel-1-Pilot Robert Kubica wird am Samstag zum vierten Mal seit seinem schweren Unfall am 6. Februar operiert. Der Pole wird im Krankenhaus der toskanischen Ortschaft Pietra Ligure einer weiteren Ellbogenoperation unterzogen, bestätigten die behandelnden Ärzte am Freitag. Mit dem Eingriff soll die Beweglichkeit des Ellbogens in Hinblick auf die Rehabilitation verbessert werden, gab Professor Luigi Celli, der den Piloten operieren wird, bekannt.

Die Ärzte zeigten sich mit dem Zustand Kubicas zufrieden. Der 26-Jährige könne die Finger seiner schwer verletzten rechten Hand bewegen, berichteten italienische Medien am Freitag. Kubica war bei einem Rallye-Gaststart in Italien schwer verunglückt und hatte sich erhebliche Verletzungen auf der rechten Körperseite zugezogen. Seinen Platz im Formel-1-Team Lotus-Renault hat inzwischen der Deutsche Nick Heidfeld eingenommen.