Thiem

US Open, Achtelfinale

Bitter! Thiem muss verletzt aufgeben

Artikel teilen

ÖTV-Star muss gegen Del Potro aufgeben. Eine Knieblessur ist schuld daran.

So hat sich Dominic Thiem seinen ersten Auftritt im größten Tennis-Stadion der Welt nicht vorgestellt: Der als Nummer 8 gesetzte Niederösterreicher musste am Montag im Achtelfinale beim Stand von 3:6,2:3 gegen Juan Martin Del Potro (ARG) wegen einer Verletzung im rechten Knie aufgeben. Damit blieb dem Weltranglisten-Zehnten sein erstes Viertelfinale bei den US Open versagt.

"Die Enttäuschung ist sicher groß, aber die ersten Sorgen gelten jetzt einmal dem Knie, weil mit dem Knie ist nicht zu spaßen. Ich werde jetzt ein MR machen", sagte Thiem, der am Samstag an seinem 23. Geburtstag in sein drittes Major-Achtelfinale eingezogen war. "Vielleicht kommt raus, dass es etwas ist, wo nichts sein kann. Hoffentlich ist es so. In erster Linie interessiert es mich, was da im Knie abgeht."

Thiem hatte, wie er erzählte, schon einige Tage Blasen an den Zehen des rechten Fußes. "Ich hatte Probleme mit Blasen, vielleicht hat wegen der Kompensation das Knie begonnen zu schmerzen." Gespürt hat er das Knie schon zwei Tage vor dem Match erstmals. "Ich habe gestern fast gar nicht trainiert und schon gewusst, dass es vielleicht ein Problem werden könnte", verriet Thiem.

Thiem ist der aktivste Spieler

Darum waren seine Erwartungen vor seinem ersten Spiel im Arthur Ashe Stadium, in dem während des Spiels bis zu 15.000 Zuschauer waren, schon etwas gedämpft. "Da geht man irgendwie anders ins Match rein, als wenn man voll fit ist. Ich habe gehofft, dass es geht, aber ich habe geahnt, dass etwas sein könnte, von dem her habe ich es nicht hundertprozentig genossen." Aber Thiem ist sich sicher, dass "das nicht der letzte Auftritt in dem Stadion war".

Schmerzmittel hat Thiem nicht genommen. "Das ist das letzte, was ich will, dann spiele ich lieber gar nicht." Gegen Del Potro sei der erste Satz, in dem er nach einem Break mit 3:1 geführt hatte, dann aber fünf Games en suite verlor, okay gewesen. "Aber es ist dann Ende erster Satz immer schlimmer geworden."

© EPA
Thiem

(c) EPA

Sein normaler Turnierplan würde nun die Events in Metz in zwei Wochen sowie danach Peking und Shanghai vorsehen. "Ich hoffe natürlich, dass es nicht so schlimm ist." Die Tatsache, dass er am Montag bereits sein 69. Match in seinem 21. Turnier 2016 spielte und er damit der aktivste Spieler auf der Tour ist, wird für 2017 wohl Änderungen bringen.

Terminkalender wird angepasst

"Sicher werde ich den Turnierkalender adaptieren. Ich habe nie erwartet, dass ich dieses Jahr so viele Matches spiele", blickte Thiem schon in Richtung der nächsten Saison. Während Thiem zu einem Arzt-Termin nach Manhattan musste, qualifizierte sich Del Potro als Nummer 142 der Welt für das Viertelfinale.

Er ist damit der am schlechtesten platzierte Spieler seit 1991, als Jimmy Connors als Nummer 174 sogar das Halbfinale erreicht hatte. "Es ist nie gut, ein Match so zu gewinnen. Ich wünsche Dominic alles Gute, er hat eine große Zukunft vor sich und ich hoffe, es geht ihm bald besser", sagte der Argentinier.

Del Potro selbst weiß genau, was es heißt, verletzt zu sein. Del Potro hatte sich seit Februar 2014 gleich drei Operationen am linken Handgelenk unterzogen.

 18:49

Auf Wiedersehen!

So haben wir uns diesen Tennis-Abend nicht vorgestellt: Eine Verletzung lässt die Viertelfinal-Träume von Thiem platzen. Jetzt heißt es: Daumen drücken! Wir hoffen, ihm droht keine längere Pause und wünschen einen schönen Abend.

 18:36

Thiem muss aufgeben

Das ist bitter: Beim Österreicher geht es nicht weiter. Er versucht es zwar und geht bei Aufschlag Del Potro nochmals auf den Court. Dann winkt er ab. Die Knieverletzung ist offenbar zu schwerwiegend!

 18:30

Medical Time Out

Der Österreicher muss sich behandeln lassen: Er wird auf dem Platz von einem Physiotherapeuten massiert und schaut dabei nicht gerade schmerzfrei aus.

 18:29

2:3 - Game Thiem

Thiem bringt seinen Aufschlag durch und stellt auf 3:2. Er hat jedoch Probleme mit dem Bein.

 18:24

30:15 - Aufschlag Thiem

Da ist nun ein wenig Frust dabei: Thiem knallt eine Vorhand ohne Ansatz ins Eck. Danach macht er am Netz stark den Punkt.

 18:23

1:3 - Game Del Potro

Das Blatt hat sich gedreht: Thiem ist zu fehleranfällig und kann die Breakchance nicht nutzen.

 18:21

Vorteil Thiem - Aufschlag Del Potro

Del Potro setzt gleich zwei Mal eine recht einfach Rückhand hinter die Linie. Breakchance für Thiem!

 18:19

40:30 - Aufschlag Del Potro

Ein Return fliegt weit ins Aus: Thiem ist unzufrieden und hadert mit dem eigenen Spiel. Die Sicherheit der Anfangsphase ist dahin.

 18:15

1:2 - Break Del Potro

Drittes Break für Del Potro: Thiem hat bei eigenem Aufschlag große Mühe. Einerseits, weil er selbst nicht mehr so zwingend agiert. Andererseits, weil der Gegner nun wirklich dominant auftritt.

 18:13

30:30 - Aufschlag Thiem

Mit einem Aufschlag nach außen legt sich Thiem den Gegner zurecht und vollendet mustergültig mit der Rückhand entlang der Linie.

 18:12

1:1 - Game Del Potro

Nur ein wenig zu kurz wird Thiem und schon beißt Del Potro gnadenlos zu: Guter Winkel, schöner Punkt - natürlich mit der Vorhand.

 18:10

40:40 - Aufschlag Del Potro

Leichter Fehler bei Breakball: Thiem schlägt den Return ohne großen Druck ins Aus. Schade.

 18:09

15:30 - Aufschlag Del Potro

Del Potro knallt den Ball auf Thiems Rückhand. Der sieht, dass der Court offen ist, und antwortet mit einem perfekt Long-Line-Ball.

 18:06

1:0 - Game Thiem

Thiem kämpft sich nach 15:30 zurück und übernimmt die Initiative. Das wird belohnt: Er legt vor. Del Potro muss nachziehen.

 18:03

0:15 - Aufschlag Thiem

Unsere Nummer eins eröffnet den zweiten Durchgang: Del Potro drängt ihn mit der Vorhand in die Defensive. Den Passierschlag mit der Rückhand setzt Thiem knapp ins Netz.

 18:01

3:6 - Satz Del Potro

Del Potro lässt nun die Muskeln spielen: Er gibt Thiem bei eigenem Aufschlag keine Chance. Und schnappt sich den Satz!

 17:58

3:5 - Break Del Potro

Thiem bringt sein Service abermals nicht durch. Jetzt muss er den Satzverlust abwenden.

 17:57

0:15 - Aufschlag Thiem

Bis zum Punktschlag macht Thiem vieles richtig, nur der landet knapp im Aus. Jetzt fehlt ihm etwas die Selbstverständlichkeit beim Wegspielen der Bälle.

 17:56

15:40 - Aufschlag Thiem

Der Österreicher versucht wieder auf Del Potros Rückhand zu kommen, das lässt dieser jedoch immer seltener zu. Erneut umläuft er sie und macht den Punkt. Das ist leider unwiderstehlich!

 17:55

3:4 - Aufschlag Del Potro

Thiem ist seinen Vorsprung wieder los, jetzt muss er nachziehen. Del Potro scheint nun immer besser in das Match zu finden.

 17:53

40:15 - Aufschlag Del Potro

Was in seiner Vorhand steckt, zeigt Del Potro bei diesem Ballwechsel. Er umläuft die Rückhand und zimmert die Filzkugel die Linie runter.

 17:51

3:3 - Break Del Potro

Thiem gibt seinen Aufschlag ab, wieder alles in der Reihe. Schade, eigentlich ist er von der Grundlinie der bessere Spieler.

 17:50

Vorteil Del Potro - Aufschlag Thiem

Gute Idee, leider haperte es an der Ausführung: Thiem spielt die Vorhand cross, aber knapp ins Aus. Breakball Del Potro!

 17:47

40:30 - Aufschlag Thiem

Thiem bestimmt von hinten das Tempo und macht drei schöne Punkte in Folge. Del Potro hat vor allem Probleme mit der Rückhand.

 17:46

0:30 - Aufschlag Thiem

Brenzlige Situation für den Österreicher: Del Potro knallt eine Vorhand die Linie entlang. Thiem hat keine Chance.

 17:43

3:2 - Game Del Potro

Das ging schnell: Del Potro scheint die Schulter offenbar keine gröberen Schwierigkeiten zu bereiten. Er serviert zu Null aus.

 17:40

3:1 - Game Thiem

Wieder gelingt dem Österreicher ein Winner, wieder mit gutem Winkel-Spiel. Er bestätigt das Break und bringt den Aufschlag durch. Sehr gut!

 17:38

40:15 - Aufschlag Thiem

Thiem präsentiert sich von der Grundlinie wirklich gut. Er hält Del Potro möglichst auf der Rückhand. Nur einmal haut ihm dieser eine krachende Vorhand um die Ohren.

 17:37

Del Potro mit Problemen

Der verletzungsanfällige Argentinier hat offenbar Probleme mit der Schulter. Er wird während dem Seitenwechsel behandelt. Das wäre schade!

 17:35

Break Thiem

Da ist das frühe Erfolgserlebnis: Thiem nimmt seinem Gegner den Aufschlag ab. Del Potro schafft es am Netz mehrfach nicht, den Punkt zu machen - und wird danach perfekt überhoben.

 17:33

Vorteil Thiem - Aufschlag Del Potro

Einem schönen Thiem-Winner von der Grundlinie folgt ein Fehler Del Potros. Breakchance für den ÖTV-Star!

 17:32

40:40 - Aufschlag Del Potro

Thiem kommt nach 15:40-Rückstand zurück - unter der Mithilfe von Del Potro, der einen Doppelfehler einstreut.

 17:29

15:0 - Aufschlag Del Potro

Lange Rally mit 19 Schlägen - das bessere Ende hat Del Potro. Er streut den Stopp ein. Thiem kommt zwar ran, setzt den Ball aber ins Aus.

 17:27

Game Thiem

Thiem startet deutlich besser als in Runde 3. Die Schläge kommen sicherer - er bringt seinen Aufschlag problemlos durch.

 17:26

15:15 - Aufschlag Thiem

Thiem spielt nach Rückhand-Fehler seine Vorhand mit gutem Winkel. Del Potro, der weit hinter der Grundlinie steht, kommt da nicht mehr heran.

 17:25

Game Del Potro

Thiem wird beim Return zu kurz. Del Potro rückt nach und schnappt sich das Game.

 17:23

40:30 - Aufschlag Thiem

Unsere Nummer eins zeigt gleich, wie es heute funktionieren kann: Er spielt immer wieder scharf auf die Rückhand Del Potros - und macht gleich zwei Punkte. So war auch die eigene Marschroute.

 17:22

40:0 - Aufschlag Del Potro

Zwei Asse und ein leichter Fehler von Thiem bringen den Argentinier in eine komfortable Position.

 17:21

Los geht's!

Del Potro startet mit eigenem Aufschlag in die Partie. Wir hoffen auf einen besseren Start von Thiem als zuletzt.

 17:16

Masters im Visier

Für Thiem geht es heute um sein zweites Viertelfinale auf Grand-Slam-Niveau. Für den Einzug in die Runde der letzten acht gibt es immerhin schon ein Preisgeld in Höhe von 450.000 Dollar (402.036 Euro) brutto und 360 Punkte für das Ranking. Ein weiterer Sieg brächte Thiem also den ATP-Finals in London wieder einen großen Schritt näher.

 17:14

Kleine Verzögerung

Die Spieler sind nun auf dem Platz und schlagen sich ein. In wenigen Minuten kann es losgehen.

 17:09

Das letzte Duell ...

... konnte Del Potro für sich entscheiden. Es war zugleich das bislang einzige Duell. In der ersten Runde von Madrid wurde Thiem mit 7:6, 6:3 bezwungen.

 17:05

Auf dem Center Court

Das Duell zwischen Thiem und Del Potro findet übrigens im Arthur Ashe Stadium, dem Hauptcourt der US Open, statt. Rund 22.000 Zuschauer finden darin Platz. Für die passende Atmosphäre wäre somit gesorgt.

 16:57

Was ist möglich?

Thiem ist nach seiner Zwangspause bestimmt nicht dort, wo er etwa bei den French Open war, als erst im Halbfinale Endstation war. Sein Gegner präsentiert sich indes in Parade-Form. Trainer Bresnik sieht nicht umsonst Del Potro in der Favoritenrollen. Wenngleich er weiß: "Dominic kann bei entsprechend größerem Widerstand selbst die Schraube noch anziehen." Darauf hoffen wir!

 16:54

Steigerung bei Thiem

Österreichs Nummer eins befindet sich nach Verletzungspause auf dem besten Weg zur Top-Form: Nach dem Vier-Satz-Erfolg gegen Carreno Busta meinte er: "Es war sicher eine gute Partie, auch viel über Kampf, aber es gab einige Momente, die spielerisch sehr gut waren." In erster Linie sei ihm wichtig gewesen, sich fitnessmäßig wieder auf ein sehr gutes Level zu arbeiten. "Und auf dem bin ich. Das Spielerische wird von Match zu Match besser."

 16:41

Thiems Marschroute

"Er hat sich immer mehr gesteigert im Jahr. Ich glaube, dass die Rückhand immer noch nicht die ist, die sie einmal war", konstatierte Thiem. Darum möchte er sein Spiel nach Möglichkeit über "Delpos" Rückhand aufziehen. "Weil die Vorhand ist eine der besten, die es jemals in dem Sport gegeben hat, vielleicht sogar die beste."

 16:33

Besondere Erinnerungen

Seit Februar 2016 ist der "Turm von Tandil" wieder auf der Tour, spätestens in Wimbledon zeigte er mit einem Zweitrunden-Sieg über Stan Wawrinka (damals Nummer 5), was immer noch in ihm steckt. Der Lauf zu Olympia-Silber mit dem Erstrundensieg über Novak Djokovic sowie dem Halbfinal-Triumph über Rafael Nadal hat ihn zu einem der Geheimfavoriten dieser US Open gemacht. Und: 2009 hatte Del Potro sogar die US Open gewonnen.

 16:31

Wer ist der Favorit?

Normalerweise ist die Nummer 10 der Welt gegen die Nummer 142 haushoher Favorit. Wenn diese Nummer 142 allerdings Del Potro heißt, muss man diese Zahlen außer Acht lassen. Del Potro hat sich seit Februar 2014 nicht weniger als drei Operationen am linken Handgelenk unterzogen und spielte in zwei Jahren nur zwei Turniere. Seine letzten Ergebnisse waren stark.

 16:22

Herzlich Willkommen!

Dominic Thiem kämpft heute um den Viertelfinal-Einzug. Nachdem er zuletzt immer besser in Schwung kam, wartet nun Juan Martin Del Potro. Gegen den früheren US-Open-Triumphator muss er wohl noch einen Gang zulegen. Wir drücken die Daumen - und sind für Sie LIVE dabei!

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲