cambridge_ap

Ruder-Klassiker

Cambridge hängt Oxford ab

Die Achter der Elite-Universitäten trafen sich zum alljährlichen Wettkampf.

Der Cambridge-Achter hat die 156. Auflage des traditionellen Ruderrennens der englischen Elite-Universitäten gegen Oxford gewonnen. Die "Light Blues" ("Hellblauen") schlugen am Samstag das favorisierte Oxforder Boot und kamen mit einer guten Länge Vorsprung ins Ziel. Mit dem 80. Sieg - dem ersten seit drei Jahren - baute Cambridge in der Gesamtbilanz des Ruderklassikers, der auf das Jahr 1829 zurückgeht, den Vorsprung vor Oxford aus, das bisher 75 Mal gewann.

Trotz kühlen und bedeckten Wetters säumten Zehntausende Zuschauer zwischen den Stadtteilen Putney und Mortlake die knapp 6,8 Kilometer lange Strecke auf der Themse. Der Oxford-Achter, der nach gewonnenem Münzwurf von der südlichen Startposition ("Surrey Station") aus ins Rennen ging, erarbeitete sich im ersten Drittel einen Vorsprung. Doch das Cambridge-Boot hielt Anschluss und konnte Oxford am Ende noch abhängen.