Hochspannung

Die 16. "Tour"-Etappe im Live-Ticker

Zum Nachlesen: Die 16. "Tour"-Etappe im oe24-Zeitraffer. Mittwoch ab 11:30 Uhr: Live-Ticker zur Königsklasse

17:05 Uhr: Kohl kommt Rad an Rad mit Schleck ins Ziel - in der Gesamtwertung bleibt also alles beim Alten

17:04 Uhr: Dessel gewinnt die Etappe nach spannendem Zielsprint vor Casar, Arroyo, Popowitsch und Hincapie

16:57 Uhr: Die vierköpfige Spitzengruppe "glüht" mit irrem Tempo den Berg hinunter

16:50 Uhr: Popowitsch, Dessel, Arroyo und Casar liegen an der Spitze - 1´45 Minuten vor dem Hauptfeld mit Kohl und Schleck

16:48 Uhr: Kohl heftet sich bei der Abfahrt auf die Fersen von Cadel Evans - unmittelbar dahninter: Fränk Schleck

16:43 Uhr: Der Führende Augustyn stürzt bei der Abfahrt

16:42 Uhr: Das Hauptfeld mit Bernahrd Kohl an der Spitze erreicht den Gipfel

16:40 Uhr: Der Südafrikaner geht als erster in die 20 Kilometer lange Schluss-Abfahrt. Alverde verliert den Anschluss

16:39 Uhr: Die Spitzengruppe - angeführt von John-Lee Augustyn- erreicht den Gipfel des Cime de la Bonette-Restefond in 2.802 Meter Seehöhe

16:33 Uhr: Das Rennen hat sich in zwei Einzel-Rennen geteilt: Bei der Spitzengruppe gehts um den Tagessieg (und Zeitgutschriften) - das Hauptfeld schnapst sich das Gelbe Trikot aus

16:30 Uhr: Andy Schleck, Bruder von Tour-Leader Fränk, gibt das Tempo der Hauptgruppe vor und verringert den Rückstand auf die Spitzengruppe kontinuierlich

16:27 Uhr: Absetzen kann er sich aber vorerst nicht. Schleck und das Hauptfeld kann den Angriff parieren

16:25 Uhr: Kohl drückt aufs Tempo und attackiert

16:24 Uhr: Nicht einmal mehr drei Minuten beträgt der Rückstand der Haupt- auf die jetztige Spitzengruppe

16:22 Uhr: Der bisherige Spitzenreiter Stefan Schumacher ist von der Verfolgergruppe um Valjavec eingeholt worden. Er muss jetzt seinem hohen Anfangs-Tempo Tribut zollen.

16:18 Uhr: Die Verfolgergruppe zerfällt immer mehr - nur noch sieben Fahrer sind Schumacher direkt auf den Fersen

16:15 Uhr: David Moncoutie kann das Tempo der Verfolgergruppe nicht halten und fällt aus ihr heraus

16:12 Uhr: Kohl wirkt etwa 12 Kilometer vor dem Ziel noch recht frisch, hat noch keinen Ausreiß-Versuch gestartet, bleibt neben Fränk Schleck geduldig

16:07 Uhr: Valjavec attackiert erneut. Cheul, Fischer und Vöckler fallen zurück

16:03 Uhr: Der Rückstand der Verfolgergruppe auf Schumacher beträgt 2 Minuten

15:54 Uhr: Auch der Abstand zwischen dem Hauptfeld und der Verfolgergruppe verringert sich immer mehr

15:49 Uhr: Cancellara fällt zurück, Team CSC gibt in der Hauptgruppe aber weiter das Tempo vor

15:47 Uhr: Schumachers Vorsprung schmilzt 15 Kilometer vor der zweiten Bergwertung weiter. Nur noch 2´43 Minuten auf die Verfolgergruppe und 9´42 auf das Hauptfeld

15:42 Uhr: Cancellara setzt sich an die Spitze des Hauptfeldes und gibt das (hohe) Tempo an

15:38 Uhr: Prompt reagiert das Hauptfeld und verschärft das Tempo. Kohl strampelt im Windschatten von Schleck

15:35 Uhr: Kohl und Schleck stehen jetzt unter Druck, es muss etwas passieren, um Gelb in Angriff zu nehmen

15:33 Uhr: Der Slowene Valjavec hat das virtuelle Gelbe Trikot übernommen. Sein Rückstand beträgt nur noch 3´44 Minuten auf Leader Stefan Schumacher

15:31 Uhr: Somit vergrößert sich der Abstand der Verfolgergruppe auf das Hauptfeld weiter

15:30 Uhr: Die erste Verfolgergruppe drückt aufs Tempo und verringert somit den Rückstand auf Schumacher

15:21 Uhr: Schumacher erreicht den zweiten großen - 25 Kilometer langen - Anstieg des Tages

15:19 Uhr: Auch Damiano Cunego kommt langsam in den Bereich des virtuellen Gelben Trikots: Circa sechs Minuten fährt er vor Frank Schleck. Da fehlen ihm noch 1'43 Minuten. Schleck und Kohl könnten also langsam unter Druck geraten

15:10 Uhr: Das Hauptfeld, in dem sich nach wie vor auch Bernhard Kohl befindet, hat einen Rückstand von fast elf Minuten auf Stefan Schumacher, der seinerseits den Vorsprung kontinuierlich ausbaut

15:06 Uhr: Das Hauptfeld Aganun Coyot kommt bei der Abfahrt, ausgelöst durch einen Defekt am Rad, schwer zu Sturz und zieht sich offensichtlich eine schmerzhafte Beckenprellung zu. Vorerst nimmt er das Rennen aber wieder auf

15:03 Uhr: Auch Fabian Cancellara musste bei der Afahrt mit technischen Defekten zu kämpfen

15:00 Uhr: Popowitsch stürzt auf der Abfahrt, kann aber weiterfahren

14:58 Uhr: Stefan Schumacher hat die Abfahrt absolviert und ist bereits wieder im Tal angekommen

14:56 Uhr: Schumacher führt nach der Abfahrt schon fast fünf Minuten auf die erste 24-köpfige Verfolgergruppe

14:54 Uhr: Die erste Bergwertung des Tages:
1. Stefan Schumacher (GST), 20 Punkte
2. Christophe Le Mével (C.A), 18 Punkte -2’10” dahinter
3. Thomas Voeckler (BTL), 16 Punkte – 3’15”
4. Yaroslav Popovych (SIL), 14 Punkte – 4’35”
5. Konstantsin Siutsou (COL), 12 Punkte
6. Jens Voigt (CSC), 10 Punkte
7. Cyril Dessel (ALM), 8 Punkte

14:50 Uhr: Das Fahrerfeld befindet sich jetzt auf der 20 Kilometer langen Abfahrt

14:41Uhr: Mit knapp fünfminütiger "Verspätung" erreicht die erste Verfolgergruppe um Christoph Le Mevel, bestehend aus 23 Mann, den Gipfel.

14:36 Uhr: Der führende Stefan Schumacher erklimmt die Spitze des Col de la Lombarde und gewinnt somit die Bergwertung der höchsten Kategorie wie auch 20 Bonuspunkte für die Gesamtwertung - jetzt gehts bergab

14:33 Uhr: Das Bergtrikot bleibt in souveränem Besitz Bernhard Kohls. Obwohl er den Anstieg gemütlich hinaufradelt, ist das sein gepunktetes Trikot auch nicht ansatzweise in Gefahr

14:30 Uhr: Schumacher zieht weiter einsam seine Kreise. Sein Vorsprung wächst weiter an

14:20 Uhr: Das Hauptfeld mit Bernhard Kohl hat einen Rückstand von etwa sieben Minuten auf Spitzenreiter Kohl aufgerissen

14:17 Uhr: Bernhard Kohl strampelt 8 Kilometer vor der Bergwertung weiter im "Gleich-Tritt" mit Gesamt-Leader Schleck im Hauptfeld. Nach einer Attacke am Berg schaut es jetzt nicht mehr aus - ist auch nicht notwendig, nachdem die direkten Konkurrenten um die Bergwertung weitgehend harmlos sind. Ziel ist es jetzt, möglichst viele Teamkollegen mit auf die Spitze zu bringen

14:15 Uhr: Der Anstieg hat das Feld weit auseinander gezogen. Die erste Verfolgergruppe um Popowitsch liegt etwa 2 Minuten hinter Schumacher zurück

14:07: Hinter Schumacher haben sich mittlerweile etliche Verfolgergruppen gebildet. Sein Vorsprung auf das Hauptfeld beträgt - 10 Kilometer vor dem Gipfle des Col de la Lombarde - etwa 6 Minuten

14:06 Uhr: Nach einer weiteren Tempoverschärfung agiert jetzt der deutsche Schumacher solo an der Spitze

14:04 Uhr: Auch Cunego und Le Mevel verabschieden sich von der Spitzengruppe. Übrig bleibt an der Front jetzt nur noch das Duo Stefan Schumacher und Thomas Vöckler

14:00 Uhr: Kohl unternimmt weiter keine Kraftanstrengungen. Das Bergtrikot scheint ihm weniger wichtig als die Eroberung des Gelben Trikots

13:57 Uhr: Dumoulin muss muss von der Spitzengruppe loslassen. Beim Anstieg ist er abgehängt worden

13:54 Uhr: Bernahrd Kohl verharrt, wie auch Tour-Gesamtführender Fränk Schleck, im Hauptfeld. Noch hat er keinen Ausreißer-Versuch gewagt

13:52 Uhr: Leader Stefan Schumacher sind die Strapazen des Berges bereits anzuerkennen. Die Trikots der Fahrer sind weit geöffnet

13:46 Uhr: Die fünfköpfige Spitzengruppe (Stefan Schumacher, Samuel Dumoulin, Sebastiaen Rosseler, Christophe Le Mevel und Thomas Vöckler) hat einen Vorsprung von über 4 Minuten auf das Hauptfeld herausgeradelt

13:44 Uhr: Die Athleten quälen sich die engen Straßen hinauf zum Col de la Lombarde. Sie sind endgültig in der Bergetappe angekommen

13:38 Uhr: Unmittelbar nach der Sprintwertung beginnt für die Radler die erste Bergwertung - jetzt könnte erstmals Bernhard Kohls große Stunde schlagen

13:36 Uhr: Die zweite Sprintwertung ist erfolgt. Von Sprinten war allerdings wenig zu sehen, das Tempo war äußerst gemütlich

13:30 Uhr: Noch zwei Kilometer bis zur nächsten Sprintwertung

13:25 Uhr: Eine Fünfer-Gruppe um den deutschen Stefan Schumacher hat einen Vorsprung von Sekunden auf das Hauptfeld herausgefahren

13:22 Uhr: Ein Blick in Bernhard Kohls Gesicht verrät wilde Entschlossenheit

13:19 Uhr: Moncoutié ist mittlerweile vom Feld wieder eingeholt

13:17 Uhr: Die Stars dieser Tour, allen voran Fränk Schleck in Gelb und Bergwertungs-Führender Bernhard Kohl, schonen sich einstweilen noch im Hauptfeld

13:12 Uhr: Jerome Pineau hat einen zwischenzeitlichen Versuch gestartet, Moncoutié zu attackieren, ist aber mittlerweile vom Feld wieder eingeholt worden.

13:08 Uhr: David Moncoutié ist ausgerissen und hat mittlerweile einen relativ großen Vorspsrung auf das Feld herausgefahren

13:06 Uhr: Österreichs Rad-Held Bernhard Kohl befindet sich inmitten des Hauptfeldes - stets auf Tuchfühlung mit dem Gelben Trikot

13:02 Uhr: Das Ergebnis der Sprintwertund liegt vor: 1. Chavanel - 6 Punkte; 2. Hincapie - 4 Punkte, 3. Bram Tankik - 2 Punkte

13:00 Uhr: Nach der ersten Sprintwertung geht es für die Fahrer erstmals bergauf

12:58 Uhr: Bei Kilometer 20 ist Vignolo erreicht. Die erste Sprintwertung ist vollendet. Niemand konnte sich absetzen

12:56 Uhr: Vignolo und somit die erste Sprintwertung ist in Sicht

12 Uhr 54: Die Fahrer gehen extrem hohes Tempo. Das Feld ist weiter eng zusammen

12:46 Uhr: Ausreißerversuche gibt es minütlich. Noch kann sich aber niemand ernsthaft lösen

12: 44 Uhr: Das Wetter spielt perfekt mit. Tolle Rahmenbedingungen für ein großes Spektakel

12: 42 Uhr: Geschlossenes Feld. Chavanel ist wieder eingeholt

12: 37 Uhr: Sylvan Chavanel hat die Führung übernommen, kann sich aber einstweilen noch nicht absetzen

12:35 Uhr: Auch der reelle Start ist absolviert. 153 Fahrer sind am Start, noch kein Ausfall

12:33 Uhr: Die Fahrer rollen langsam an. Die ersten 72 werden auf italienischem Staatsgebiet geradelt. Richtig los gehts erst nach ein

12:30 Uhr: Der offizielle Startschuss ist erfolgt. Die 16. Etappe der Tour de France hat begonnen

12:25 Uhr: Das gesamte Fahrerfeld begibt sich im Konvoi zur eigentlichen Startmarkmarke

12:18 Uhr: Die Fahrer machen sich startklar. Der Puls wird in die Höhe getrieben, letzte Interviews werden gegeben. Die Spannung ist vor dem Spektakel im Fahrerelager greifbar

Nächste Seite: Das ist die Strecke

Ab 12:30 Uhr heißt es für die waghalsigen Athleten: Treten, treten, treten. Nach dem Start im italienischen Cueno warten auf Kohl & Co. zwei Berge der höchsten Kategorie: Zunächst geht es auf den Col del la Lombarde, dann 25,5 km lang mit einer durchschnittlichen Steigung von 6,5% auf den Cime de la Bonette-Restefond und wieder hinunter.

Schafft Kohl die große Sensation?

Das ist die Strecke

© APA
etappe
× etappe

Die Strecke im Detail

Ort

km bis Ziel

km vom Start

Ankunft laut Fahrplan

Cueno (Start)

157,0

0,0

12:30 Uhr

San Lorenzo

146,0

11,0

12:43-12:47 Uhr

Cervasca

139,5

17,5

12:50-12:58 Uhr

Vignolo (Sprint)

136,5

20,5

12:53-13:02 Uhr

Demonte

118,0

39,0

13:15-13:31 Uhr

Vinadio (Sprint)

107,0

50,0

13:27-13:49 Uhr

Col de la Lombarde (Berwertuntg)

84,5

72,5

14:27-14:49 Uhr

Isola (Erfrischung)

63,5

93,5

14:48-15:11 Uhr

Le Bourguet

55,0

102,0

14:58-15:24 Uhr

Cime de la Bonette-Restefond (Bergwertung)

23,5

133,5

16:14-16:43 Uhr

Jausiers (Ziel)

0,0

157,0

16:38-17:07 Uhr