federer

sportmix

Federer nach drei Sätzen über Alves in Runde drei

Artikel teilen

Roger Federer hat sich am fünften Tag bei den mit 20,657 Mio. Dollar dotierten US Open in New York, für die dritte Runde qualifiziert.

Der als Nummer zwei gesetzte Titelverteidiger besiegte den Brasilianer Thiago Alves mit 6:3,7:5,6:4, zeigte dabei allerdings nicht gerade sein bestes Tennis. In der dritten Runde trifft der zwölffache Grand-Slam-Sieger entweder auf Radek Stepanek (CZE-28), dem er heuer in Rom im Viertelfinale unterlegen war, oder auf den Australier Chris Guccione.

Sieg Nr. 29 en suite
Für Federer war es der 29. Sieg in Folge in Flushing Meadows, er bemüht sich ja um den fünften Titel in Folge. Er wäre der erste Mann seit Bill Tilden (USA/1924), dem dies bei den US Open gelingt. Der als Nummer 5 gesetzte Nikolaj Dawydenko kam mit einem Dreisatzsieg über den Argentinier Agustin Calleri ebenso weiter, auch Olympia-Silbermedaillen-Gewinner Fernando Gonzalez benötigte gegen Bobby Reynolds (USA) nur drei Sets.

Ebenfalls ohne Satzverlust weiter sind Olympiasiegerin Jelena Dementjewa und die als Nummer 2 gesetzte Jelena Jankovic. Allerdings stehen diese beiden Damen bereits im Achtelfinale: Dementjewa bezwang Anne Keothavong, die erste Britin seit vielen Jahren in einer dritten Major-Runde, 6:3,6:4 und trifft nun auf die Chinesin Li Na. Jankovic hatte beim 7:5,7:5 über Zheng Jie mehr Mühe und wird entweder mit Victoria Asarenka (BLR-14) oder Caroline Wozniacki (DEN-21) ihre bisher schwierigste Gegnerin erhalten.

OE24 Logo