Jürgen MELZER [610x305]

Wimbledon

Melzer zieht in die dritte Runde ein

Artikel teilen

Melzer lässt in der "Verlängerung" nichts anbrennen, besiegt Tursunow in 4 Sätzen.


Jürgen Melzer hat es geschafft. Der Niederösterreicher besiegte in der zweiten Runde von Wimbledon den Russen Dmitrij Tursunow in vier Sätzen und zog damit in die dritte Runde ein.

Die Partie war bereits am Donnerstag gestartet worden, musste aber nach einigen regenbedingten Unterbrechungen wegen der einbrechenden Dunkelheit auf Freitag verschoben werden. Beim Stand von 1:1 im vierten Satz wurde die Partie am Nachmittag wieder aufgenommen.

Tursunow holte sich in der "Verlängerung" ein rasches Break, musste aber umgehend das Re-Break durch den Österreicher hinnehmen. Der Satz ging ins Tie-Break, wo Melzer dem Russen lediglich einen Punkt ließ. Melzer siegte schließlich 6:3, 2:6, 7:6(5), 7:6(1).

Paszek muss warten
Das restliche Tagesprogramm auf allen Plätzen bis auf den überdachten Center Court ist am Freitagabend in Wimbledon gestrichen worden. Der anhaltende Regen und auch die schlechte Vorhersage für den Rest des Abends hat die Turnierleitung zu diesem Schritt bewogen. Betroffen ist davon auch das Drittrunden-Spiel von Tamira Paszek gegen Francesca Schiavone, in dem die Vorarlbergerin mit 3:6,6:4,3:2 führt. Es wird aller Voraussicht nach auf Court 12 als 2. Spiel nach 13.00 Uhr MESZ angesetzt werden.
 

Nächste Seite: Der Liveticker zum Nachlesen

Jürgen Melzer - Dmitrij Tursunow* 6:3, 2:6, 7:6(5), 7:6(1)

16.10 Uhr: Und da ist der Sieg! Melzer holt sich das Tie-Break und gewinnt schließlich in vier Sätzen.

16.10 Uhr: 6:1 - fünf Matchbälle für Melzer!

16.09 Uhr: Und schon steht es 5:1 - Melzer greift nach dem Aufstieg in dien nächste Runde.

16.07 Uhr: Melzer holt sich auch die nächsten beiden Punkte - schon 4:0!

16.06 Uhr: Tursunow startet das Tie-Break mit dem Aufschlag und verliert diesen gleich. Dann lässt Melzer gleich das 2:0 folgen. Das schaut gut aus!

16.05 Uhr: Noch zwei Punkte und Melzer stellt auf 6:6 - Tie-Break!

16.04 Uhr: Melzer serviert gegen den Satzverlust. Der Österreicher holt sich eine 30:15-Führung.

16.02 Uhr: Melzer kommt nochmal auf 40:30 heran, den zweiten Spielball verwertet Tursunow aber zum 6:5.

16.01 Uhr: Tursunow behält die Nerven, stellt auf 40:15.

15.59 Uhr: Der Russe wieder beim Aufschlag. Der erste Punkte geht gleich an Melzer - 0:15! Tursunow schlägt zurück - 15:15.

15.58 Uhr: Tursunow kommt zwar noch auf 30:15 heran, dann bleibt Melzer aber cool und stellt auf 5:5.

15.57 Uhr: Melzer startet stark, geht rasch 30:0 in Führung.

15.55 Uhr: Jetzt steht Jürgen Melzer mit dem Rücken zur Wand. Verliert er seinen Aufschlag, ist auch Satz 4 weg und es würde in einen entscheidenden fünften Satz gehen.

15.54 Uhr: Dann macht Tursunow zwei Punkte in Folge und stellt auf 5:4.

15.53 Uhr: Auch die nächsten beiden Punkte werden aufgeteilt - 30:30.

15.52 Uhr: Der erste Punkt geht an den Russen, der zweite an den Österreicher.

15.51 Uhr: Tursunow bei eigenem Aufschlag jetzt schon unter Druck. Kassiert er noch ein Break, kann Melzer im nächsten Game ausservieren.

15.50 Uhr: Und souverän holt sich der Österreicher das 4:4.

15.49 Uhr: Melzer kann jetzt bei eigenem Aufschlag ausgleichen. Er führt bereits 30:15.

15.48 Uhr: Melzer lässt nicht locker, holt sich den nächsten Breakball. Und da ist das Break! Melzer holt sich das Game mit einem Vorhand-Winner.

15.46 Uhr: Dann schafft der Russe mit einem Volley sogar den Einstand.

15.45 Uhr: Jawohl! Zwei Breakbälle für Melzer! Den ersten kann Tursunow abwehren.

15.43 Uhr: Melzer hat sogar schon ein 15:30!

15.42 Uhr: Kann Melzer schnell zurückschlagen? Der Österreicher holt sich gleich einmal das 0:15 bei Aufschlag des Russen.

15.41 Uhr: Und dann sogar das Break für den Russen! Melzer schlägt eine Rückhand ins Netz, Game Tursunow.

15.40 Uhr: Melzer bei eigenem Aufschlag rasch 15:30 hinten.

15.38 Uhr: Ebensoschnell schließt der Russe das Service-Game zum 3:2 ab.

15.37 Uhr: Tursunow startet sein Service-Game wie aus der Pistole geschossen - 30:0.

15.36 Uhr: Melzer holt sich den nächsten Spielball und kann auf 2:2 ausgleichen.

15.35 Uhr: Tursunow kommt aber auf Einstand heran.

15.33 Uhr: Melzer beim Service. Schnelle 40:15-Führung.

15.32 Uhr: In der Folge macht der Russe auch das Game zum 2:1.

15.31 Uhr: Tursunow kann beide Breakbälle abwehren.

15.30 Uhr: Melzer holt sich gleich zwei Breakbälle.

15.29 Uhr: So, die beiden sind schon am Platz, haben sich eingeschlagen und los geht es!

15.26 Uhr: Sollte Melzer heute Tursunow schlagen, würde er morgen Samstag bereits sein Drittrunden-Match bestreiten, da der erste Turniersonntag in Wimbledon traditionellerweise frei ist.

15.11 Uhr: So, Fräulein Wickmayer hat den dritten Satz und damit das Match für sich entschieden. In Kürze sollten daher Jürgen Melzer und Dmitrij Tursunow auf den Platz kommen!

14.27 Uhr: Wickmayer hat den zweiten Satz gegen Kusnetzowa gewonnen, damit geht die Partie in einen dritten und entscheidenden Satz. Danach kommt Jürgen Melzer auf den Court.

13.47 Uhr: Am Melzer-Court hat Kusnetzowa mittlerweile den ersten Satz gegen Wickmayer mit 6:4 gewonnen.

13.07 Uhr: Auf den Nebenplätzen - also auch auf "unserem" Court 12 - wurde der Spielbetrieb bereits aufgenommen. Am Center Court geht es heute erst um 14 Uhr MESZ los.

10.01 Uhr: Direkt im Anschluss an Jürgen Melzer wird auch Österreichs letzte im Turnier verbliebene Dame auf den Platz Nr. 12 kommen. Tamira Paszek darf sich nach ihren bisher starken Vorstellungen in Wimbledon heute auch gegen die starke Belgierin Yanina Wickmayer durchaus Chancen ausrechnen.

8.30 Uhr: Guten Morgen und herzlich willkommen beim oe24-Wimbledon-Ticker. Nach des dunkelheitsbedingten Abbruchs gestern Abend müssen Jürgen Melzer und Dmitrij Tursunow heute wieder auf den Platz. Die Fortsetzung der Partie ist als 2. Spiel nach 13 Uhr auf dem Court 12 angesetzt. Zuvor steht noch die Damen-Paarung Wickmayer - Kusnezowa am Programm.

OE24 Logo