Olympia: Panik wegen Zika-Virus

Golf-Stars sagen ab

Olympia: Panik wegen Zika-Virus

Golfer McIlroy denkt wegen Zika-Virus an Olympia-Verzicht.

Golf-Star Rory McIlroy könnte wie der Australier Marc Leishman und der frühere Weltranglisten-Erste Vijay Singh aus Fidschi wegen des Zika-Virus auf die Teilnahme an den Olympischen Spielen in Rio verzichten. Der Nordire will eine Familie gründen und angesichts von mehr als 1.300 Fällen von Mikrozephalie (geringe Kopfgröße) in Brasilien als Folge der Viruserkrankung kein Risiko eingehen.

Impfung angedacht
Beim vierfachen Major-Gewinner überwiegt derzeit der positive Gedanke, nach Rio zu reisen und dort um Gold zu spielen. "Aber ich will nicht, dass das beeinträchtigt wird. Ich habe viele Berichte über Zika gelesen und manche sagen, dass es schlimmer sein könnte, als berichtet wird", erklärte McIlroy. Der frühere Weltranglisten-Erste, der bei Olympia für Irland und nicht für Großbritannien antreten würde, lässt sich jedenfalls am Mittwoch impfen. "Zumindest bin ich dann für was auch immer immunisiert, falls ich dort von einem Moskito gestochen werde."