Paszek kehrte als 92. in Top 100 zurück

Tennis

Paszek kehrte als 92. in Top 100 zurück

Melzer bleibt als bester Österreicher auf Rang 13. der Weltrangliste.

Die Vorarlbergerin Tamira Paszek gehört seit mehr als einem Jahr wieder zu den Top 100 der Damen-Tennis-Weltrangliste. Die 19-Jährige machte durch ihren am Sonntag fixierten Quebec-Turniersieg 59 Plätze gut, liegt nun auf Position 92. Damit ist die Dornbirnerin hinter der auf Platz 70 geführten Sybille Bammer zweitbeste Österreicherin, hat Patricia Mayr und Yvonne Meusburger überholt. Die Top 10 blieben unverändert, bei den Herren löste Andy Roddick David Ferrer auf Rang zehn ab.

Die aktuellen Tennis-Weltranglisten vom Montag:
   1. (  1) Rafael Nadal (ESP)          12.025 Punkte
   2. (  2) Novak Djokovic (SRB)         7.145
   3. (  3) Roger Federer (SUI)          6.735
   4. (  4) Andy Murray (GBR)            5.035
   5. (  5) Robin Söderling (SWE)        4.910
   6. (  6) Nikolai Dawydenko (RUS)      4.150
   7. (  7) Tomas Berdych (CZE)          3.760
   8. (  8) Fernando Verdasco (ESP)      3.330
   9. (  9) Michail Juschnij (RUS)       3.295
  10. ( 11) Andy Roddick (USA)           3.180
  11. ( 10) David Ferrer (ESP)           3.135
  12. ( 12) Jo-Wilfried Tsonga (FRA)     2.895
  13. ( 13) Jürgen Melzer (AUT)          2.605
            Weiter:
 133. (134) Martin Fischer (AUT)           408
 141. (143) Stefan Koubek (AUT)            367
 181. (180) Andreas Haider-Maurer (AUT)    272
 220. (213) Daniel Köllerer (AUT)          221
 226. (220) Alexander Peya (AUT)           217

  Doppel:
1. (1) Bob und Mike Bryan (USA) je 11.840 - 3. (3) Daniel Nestor
(CAN) und Nenad Zimonjic (SRB) je 8.890 - 5. (5) Lukas Dlouhy (CZE)
4.225 - 6. (6) Jürgen Melzer (AUT) 4.070. Weiter: 9. (9) Oliver
Marach (AUT) 3.960 - 28. (28) Julian Knowle (AUT) 2.960 - 97.
(86) Philipp Oswald (AUT) 814 - 109. (110) Alexander Peya (AUT) 709

  Team-Ranking (Top 8 ab 21. November beim World-Tour-Finale/London):
1. (1) Bryan/Bryan 9.875 - 2. (2) Nestor/Zimonjic 7.325 - 3. (3)
Dlouhy/Paes 3.835 - 4. (4) Lukasz Kubot/Oliver Marach (POL/AUT) 2.925
- 5. (5)  Wesley Moodie/Dick Norman (RSA/BEL) 2.880 - 6. Rohan
Bopanna/Aisam-Ul-Haq Qureshi (IND/PAK) 2.800 - 7. (7) Melzer/Philipp
Petzschner (AUT/GER) und (7) Mahesh Bhupathi/Max Mirnyi (IND/BLR) je
2.745. Weiter: 15. (15) Knowle/Ram 1.710

 DAMEN:
  1. (  1) Serena Williams (USA)      6.995 Punkte
  2. (  2) Caroline Wozniacki (DEN)   5.910
  3. (  3) Venus Williams (USA)       5.796
  4. (  4) Wera Swonarewa (RUS)       5.550
  5. (  5) Kim Clijsters (BEL)        5.325
  6. (  6) Jelena Jankovic (SRB)      5.205
  7. (  7) Samantha Stosur (AUS)      4.950
  8. (  8) Francesca Schiavone (ITA)  4.670
  9. (  9) Agnieszka Radwanska (POL)  3.995
 10. ( 10) Jelena Dementjewa (RUS)    3.945
           Weiter:
 70. ( 69) Sybille Bammer (AUT)         895
 92. (151) Tamira Paszek (AUT)          728
 94. ( 87) Yvonne Meusburger (AUT)      717
110. (110) Patricia Mayr (AUT)          631
231. (229) Nikola Hofmanova (AUT)       227
248. (253) Melanie Klaffner (AUT)       204

Race zu WTA-Championships (ab 26. Oktober, Doha; Top 8 qualifiziert):
1. Wozniacki 5.615 - 2. S. Williams 5.355 - 3. Clijsters 5.295 - 4.
Swonarewa 5.173 - 5. V. Williams 4.985 - 6. Stosur 4.567 - 7.
Jankovic 4.033 - 8. Schiavone 3.952 - 9. Justine Henin (BEL) 3.415 -
10. Dementjewa 3.327. Weiter: 62. Bammer 862 - 74. Paszek 728 - 82.
Meusburger 694