Baumgartner

Baumgartner im Guiness-Buch:

Red Bull Stratos: Drei Rekorde für die Ewigkeit

Rekordsprung: Baumgartner fiel schneller und tiefer als jemals ein Mensch zuvor.

Allsprung-Superstar Felix Baumgartner sorgte bei seinem Jahrhundert-Sprung vom Rand des Alls für alle angepeilten Rekorde bis auf einen:

>>> Gratulieren Sie hier Felix Baumgartner zum Sprung des Jahrhunderts.

  • Dem Österreicher gelang der höchste Fallschirmsprung aller Zeiten: Fast gelassen stürzte er sich in einer Höhe von 38.960,5 Metern aus der Kapsel, 1960 stieg Ex-Rekordhalter und Projektmentor Joe Kittinger in 31 km Höhe aus.
  • Vorläufige Messungen ergaben eine Top-Geschwindigkeit von 1.173 km/h, damit dürfte Baumgartner auch der wichtigste Rekord geglückt sein: das Durchbrechen der Schallgeschwindigkeit nur in einem Raumanzug. Exaktere Messdaten müssen das Tempo aber erst bestätigen. Exakt vor 65 Jahren durchbrach US-Kampfpilot Chuck Yeager mit einem Jet erstmals die Schallmauer. Sicher brach Baumgartner aber den Rekord für den schnellsten Flug, raste rasanter der Erde entgegen als Kittinger 52 Jahre vor ihm.
  • „Felix Furchtlos“ knackte auch den Rekord für den höchsten, bemannten Ballonflug. 1961 stiegen die Amerikaner Malcolm Ross und Victor Prather in einem Strato-Lab-V-Ballon auf 34.668 Meter auf.

Bei so vielen Superlativen ist das Verfehlen eines Rekords verkraftbar: Er stürzte 4:19 Minuten im freien Fall, kürzer als Kittinger mit 4:36 Minuten.

Diashow: Alle Bilder vom Stratos-Jump