Thiem hat besondere Premiere im Visier

ATP-Turnier in Kitzbühel

Thiem hat besondere Premiere im Visier

Unser Tennisheld greift in Kitzbühel nach erstem ATP-Titel in der Heimat.

Dominic Thiem geht wie erwartet als Nummer neun der Tennis-Weltrangliste in das Heimturnier in Kitzbühel. In den Top Ten der Welt gab es nach der Davis-Cup-Woche keine Änderungen. Novak Djokovic führt weiter klar vor dem britischen Wimbledon-Sieger Andy Murray.

Der Niederösterreicher ist beim Sandplatz-Klassiker topgesetzt. Sein großes Ziel: Er will seinen ersten ATP-Titel in Österreich bei den mit 520.000 Euro dotierten Generali Open holen. Bereits zum siebenten Mal ist der 22-Jährige beim größten heimischen Sandplatz-Turnier dabei.

Er hat mit Kitzbühel eine besondere Beziehung: Am 1. August 2011 bestritt er dort sein erstes Match auf der ATP-Tour überhaupt, 2013 erreichte er sein erstes Viertelfinale, 2014 sein erstes Endspiel.

Österreicher-Duell im Achtelfinale?

2015 war er zudem erstmals auf der Tour als Nummer eins gesetzt, schied dann im Halbfinale aus. Und: In Kitzbühel lernte Thiem Freundin Ramona kennen und lieben. Sie drückt Dominic die Daumen. Nach Stirnhöhleneiterung ist er wieder fit.

"Ich habe vor einer Woche wieder mit dem Training angefangen und es ganz locker gesteigert," so Thiem, der es nach Freilos am Mittwoch im Achtelfinale mit Jürgen Melzer oder dem Taro Daniel (JAP) zu tun bekommt.