Thiem stürmt ins Halbfinale

St. Petersburg

Thiem stürmt ins Halbfinale

Niederösterreicher blieb im Viertelfinale ohne Satzverlust.

Dominic Thiem steht beim ATP-Turnier von St. Petersburg in der Vorschlussrunde. Der Niederösterreicher besiegte Denis Istomin nach 76 Minuten mit 6:2, 7:5. Thiem war seinem Gegner in allen Belangen überlegen, machte es im zweiten Durchgang aber vor allem wegen der mangelnden Chancenauswertung spannend.

Österreichs Nummer eins ließ zunächst sechs Breakchancen liegen, ehe er beim Stand von 5:5 seine siebente Möglichkeit im zweiten Durchgang verwertete und danach sicher ausservierte. "Es war ein sehr guter erster Satz von mir, der zweite Satz war aber sehr knapp", sagte Thiem im ersten Interview noch auf dem Court.

"Ich bin froh, dass ich kein Tiebreak spielen musste, es wäre gegen ihn (Anm.: Istomin) hart geworden." Der Hallenbelag behagt Thiem, wie er feststellte. "Ich mag es, indoor zu spielen." Thiem schlug in diesem 76-Minuten-Match zehn Asse und hatte nur eine Breakchance abzuwehren. Er selbst fand deren gleich zwölf vor, von denen er drei verwertete.

Im Kampf ums Finale trifft Thiem entweder auf den Italiener Simone Bolelli oder den Portugiesen Joao Sousa.