Antonia Meinke

stars-und-sport

Nach Horror-Crash: Badminton-Star aus NÖ verstorben

Artikel teilen

Die 21-jährige Antonia Meinke lag nach einem Autounfall vor einer Woche im künstlichen Tiefschlaf.

Drei junge Badmintonspieler – die österreichische Staatsmeisterin aus Kärnten, Jenny Ertl, der Ex-Nationalspieler aus Malaysia, Chee Tean Tan und seine Doppelpartnerin aus Niederösterreich, Antonia Meinke – hatten sich nach einem Turnier mit dem Auto auf dem Heimweg befunden, als es aus bislang unklarer Ursache zu einem regelrechten Horror-Crash kam. Chee Tean Tan war sofort tot. Nun verstarb auch Antonia Meinke. Die Pressbaumerin und Doppelpartnerin von Chee befand sich seit einer Woche im künstlichen Tiefschlaf. Am späten Samstagabend erlag sie ihren schweren Verletzungen.

Vater trauert

"Mit Antonia haben wir einen Menschen verloren, der immer bereit war, anderen zu helfen, immer gut gelaunt war und vor Lebensfreude immer gestrahlt hat. Wir trauern zutiefst um den Verlust unserer Tochter, Schwester und Freundin! Sie wird immer einen festen Platz in unserem Herzen haben!", schrieb der Vater der 21-Jährigen auf der Webseite des ASV Pressbaum.
 

OE24 Logo