Filip Misolic

tennis

Misolic-Märchen geht weiter: ''Prinz'' Filip schafft es ins Finale in Kitz

Artikel teilen

Das Tennis-Märchen von Kitzbühel geht weiter. Nach der Regenunterbrechung am Freitag wurde das entscheidende Halbfinal-Tie Break zwischen Filip Misolic und Yannick Hanfmann kurz vor dem Finale ausgespielt. Jetzt geht es im Anschluss gegen Roberto Bautista Agut um den Titel.

Filip Misolic hat das am Freitag im Tiebreak des dritten Satzes abgebrochene Halbfinale beim Generali Open gewonnen und seinen Sensationslauf in Kitzbühel fortgesetzt. Der 20-jährige Steirer, der in Tirol seine ATP-Tour-Premiere feiert, besiegte den Ex-Kitzbühel-Finalisten Yannick Hanfmann (GER) mit 6:2,2:6,7:6(4). Nur kurz darauf durfte er am Samstag gegen den als Nummer 3 gesetzten Spanier Roberto Bautista Agut sogar um den Titel beim ATP-250-Turnier kämpfen.

Misolic war am Vortag gegen den Viertelfinal-Bezwinger von Dominic Thiem im dritten Satz schon mit zwei Breaks 1:4 zurückgelegen. Er hat damit die zweite Aufholjagd en suite erfolgreich beendet. Schon im Viertelfinale, ebenfalls am Freitag, hatte er gegen den Serben Dusan Lajovic nach einem 2:6,3:5-Rückstand noch in drei Sätzen gewonnen.

 16:42

2:6, 2:6 - Bautista Agut holt den Titel in Kitzbühel 2022

Spiel, Satz und Sieg Bautista Agut! Das Misolic-Märchen in Kitzbühel endet erst im Finale. Der Spanier war für unseren Shooting-Star eine Nummer zu groß und holt sich den TItel bei Österreichs wichtigsten Sandplatzturnier mit dem 2. Matchball.

Misolic ärgert Bautista Agut! Der Österreicher wehrt den ersten Matchball des Spaniers ab und holt sich sein erstes Break der Partie.

 16:33

2:6, 2:5 - Misolic hat noch nicht genug

Trotz des aussichtslosen Lage, kämpft der Grazer weiter. Er verkürzt noch einmal. Jetzt hat Roberto Bautista Agut den Titel in der eigenen Hand.

 16:31

2:6, 1:5 - Bautista Agut eiskalt

Jetzt kann es ganz schnell gehen. Roberto Bautista Agut lässt nichts anbrennen. Misolic muss gegen den Matchverlust serivern. Das Publikum pushed ihn noch ein letztes Mal.

 16:27

2:6, 1:4 - Jetzt wird es ganz bitter für Misolic

So stark Misolic beim Aufschlagspiel von Bautista Agut eben noch war. Jetzt kann er dem Spanier nichts mehr entgegensetzen und gibt das zweite Aufschlagspiel in diesem Satz ab.

 16:23

2:6, 1:3 - Misolic gibt nicht auf

Diesen Filip Misolic kriegt nichts unter. Er fightet sich zurück. Roberto Bautista Agut muss zwischenzeitlich mehrere Breakbälle abwehren. Am Ende behält der Spanier aber wieder die Oberhand und bringt sein Aufschlagspiel durch.

 16:13

2:6, 1:2 - Misolic kassiert nächstes Break

Mit einer Vorhand, die ins out segelt kassiert Misolic das nächste Break. Jetzt muss er einen Gang zulegen.

 16:09

2:6, 1:1 - Bautista Agut lässt nichts anbrennen

Auch Roberto Bautista Agut startet souverän in den zweiten Satz. Der Spanier lässt Misolic nicht ins Spiel kommen und gleicht aus.

 16:06

2:6, 1:0 - Misolic eröffnet souverän

Neuer Satz, neues Glück: Filip Misolic hält das erste Aufschlagspiel. Er wirkt jetzt etwas müder, erhält aber die volle Unterstützung vom Publikum.

 15:58

2:6 - Erster Satz an Bautista Agut

Wie schon im Halbfinale gegen Hanfmann verliert Misolic den ersten klar mit 2:6. Gelingt dem Steirer erneut das Comeback?

 15:53

2:5 - Einstand-Krimi an Bautista Agut

Phasenweise überragt Misolic die Ballwechsel, macht spektakuläre Punkte. Bautista Agut bleibt in der Defensive, der Grazer ist bei den entscheidenden Schlägen noch zu fehleranfällig. Jetzt schlägt Bautista Agut zum Satzgewinn auf.

 15:43

2:4 - Teufelskerl Misolic unbelohnt

Unfassbar, was der junge Österreicher hier abliefert. Erneut erkämpft sich der Grazer beim Aufschlagspiel des Spaniers Breakbälle. Bautista Agut kann sie aber noch mit seiner Routine abwehren.

 15:37

2:3- Misolic kämpt sich zurück

Was für ein Kämpfer! Misolic wehrt zwei Matchbälle ab. Scheint von den eigenen Fehlern unbeeindruckt und meldet sich zurück in der Partie.

 15:29

1:3 - Erstes klares Game

Abgesehen von einem kleinen Fehler, lässt Roberto Bautista Agut Filip Misolic im eignen Aufschlagspiel keine Chance und bestätigt das este Break.

 15:22

1:2 - Break für Bautista Agut

Bautista Agut und Misolic jagen einander quer über den Platz. Trotz des intensiven Beginns zeigt unsere neue Tennis-Hoffnung keine Nerven, geht allerdings erstmals in Rückstand.

 15:18

1:1 - Misolic verpasst erstes Break

Packende Ballwechsel schon früh in der Partie. Bautista Agut spielt seine Routine aus und wehrt den ersten Breakball zum Ausgleich ab.

 15:14

Breakchance Misolic!

Wahnsinn in Kitzbühel! Filip Misolic zeigt absolut keine Nerven. Gegen die Nummer 17 der Welt hat er gleich zu Beginn einen Breakball

 15:10

1:0 - Misolic legt vor

Misolic ist in der Partie angekommen. Der Grazer holt sich mit einem beeindruckenden Longline-Schlage das erste Game.

 15:09

Aufschlag Misloic

Der Österreicher eröffnet die Partie. Nach einem vorsichtigen Abtasten stellt Bautista Agut im ersten Game auf 15:0.

 15:06

Senkrechtstarter Misolic

Der 20-jährige Grazer Misolic hatte schon mit dem Einzug ins Finale einen Riesensprung in der Weltrangliste gemacht. Das bedeutet, dass er ab Montag der beste Österreicher in der Weltrangliste ist. Gewinnt er auch noch gegen Bautista Agut, dann kratzt er als 105. schon an den Top 100.

 15:03

Die Spieler betreten den Platz

Das Tennis-Märchen von Kitzbühel geht weiter. Wunderkind Filip Misolic trifft in seinem ersten ATP-Finale auf den Spanier Roberto Bautista Agut. Die Spieler haben den Centre Court bereits betreten und schlagen sich ein.