17 Punkte - Pöltl glänzt bei Spurs-Sieg

Beste Saisonleistung

17 Punkte - Pöltl glänzt bei Spurs-Sieg

Jakob Pöltl hat mit den San Antonio Spurs seine beste Saisonleistung erzielt.

Beim 114:90 der San Antonio Spurs gegen die Charlotte Hornets markierte der Wiener mit 17 Punkten eine persönliche Saisonbestleistung. Außerdem steuerte er sieben Rebounds, einen Assist, zwei Steals und einen blockierten Wurf in 18:14 Minuten Spielzeit bei.
 
Die Partie selbst war alles andere als eine klare Angelegenheit für die Texaner, die sich zu Beginn des dritten Viertels mit 51:70 im Rückstand sahen. Dann schien ein Ruck durch die Mannschaft zu gehen, es folgte ein 34:4-Run binnen zehn Minuten. Die zweite Spielhälfte ging mit 64:27 an San Antonio.
 
 

Nach der Pause mit vollen Angriff

"Das hat Spaß gemacht", schrieb Pöltl, der als Scorer nur von DeMar DeRozan (24) übertroffen wurde, auf Facebook. "Nach einer blamablen Defensiv-Leistung in der ersten Hälfte haben wir nach der Pause so gut wie noch nie in dieser Saison verteidigt."
 
Die Texaner gehen nun bis inklusive 23. Februar - unterbrochen von der Pause wegen des All-Star-Wochenendes - auf ihren jährlichen "Rodeo Road Trip". Acht Partien hintereinander in der Fremde warten. Im heimischen AT&T Center findet unterdessen zweieinhalb Wochen lang die traditionelle Veranstaltung "San Antonio Stock Show & Rodeo" statt.
 

Damian Lillard in den letzten sechs Matches mit 48,8 Punkte pro Spiel

Die LA Clippers, der Montag-Gegner der Spurs, bezwangen die Minnesota Timberwolves mit 118:106. Kawhi Leonard erzielte 31 Punkte in nur 23:34 Minuten auf dem Parkett. LeBron James steuerte zum 129:113 der Los Angeles Lakers bei den Sacramento Kings ein Triple-Double (15 Punkte, zehn Rebounds, elf Assists) bei.
 
Topscorer des Abends war Damian Lillard mit 51 Zählern beim 124:107 der Portland Trail Blazers gegen Utah Jazz. Zudem verteilte er noch zwölf Assists. Der Point-Guard hat in den vergangenen sechs Spielen durchschnittlich 48,8 Punkte pro Spiel erzielt.