Antetokounmpo

nba

Antetokounmpo mit starkem Comeback

Artikel teilen

In der NBA ging es auch am 1. Weihnachtsfeiertag ordentlich zur Sache.

Giannis Antetokounmpo hat am Christtag in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA ein tolles Comeback nach fünf Spielen Pause gefeiert. Der Grieche hatte im Corona-Sicherheitsprotokoll der Liga weilen müssen und überzeugte mit 36 Punkten, zwölf Rebounds und fünf Assists im Team der Milwaukee Bucks. Nach einem 19-Zähler-Rückstand besiegte der Meister die Boston Celtics noch mit 117:113. Beim Rekordmeister aus Boston sind derzeit neun Akteure im Corona-Protokoll.

Auch die Brooklyn Nets waren davon zuletzt stark betroffen. Nachdem drei Spiele verschoben wurden, weil die Nets zu wenige Spieler hatten, siegten sie auch ohne ihre Stars Kevin Durant und Kyrie Irving bei den kriselnden Los Angeles Lakers mit 122:115. Für die Lakers war es die fünfte Niederlage in Serie. James Harden für die Nets und Russell Westbrook für die Lakers verbuchten jeweils ein sogenanntes Triple Double mit zweistelligen Werten in drei Kategorien. Superstar LeBron James erzielte 39 Punkte.

Curry führt Golden State zum Sieg im Topspiel

Bestes Team der NBA sind derweil wieder die Golden State Warriors um Stephen Curry nach dem 116:107 im Spitzenspiel bei den Phoenix Suns.

Keine guten Nachrichten gab es für die Los Angeles Clippers, denn sie müssen lange auf ihren Allstar Paul George verzichten. Wie der Club mitteilte, hat sich der beste Werfer der Clippers einen Bänderriss im rechten Ellenbogen zugezogen und fällt bis auf Weiteres aus. Nach drei bis vier Wochen Ruhepause solle George erneut untersucht werden, hieß es. Die Clippers liegen mit einer Bilanz von 17 Siegen und 15 Niederlagen auf Playoff-Kurs, sind in der Offensive aber vor allem auf den siebenmaligen Allstar angewiesen. Zusätzlich fehlt dem Club aus Los Angeles auch der zweite Star, Kawhi Leonard, schon die gesamte Saison wegen eines Kreuzbandrisses.

NBA-Ergebnisse vom Samstag:
New York Knicks - Atlanta Hawks 101:87, Milwaukee Bucks - Boston Celtics 117:113, Phoenix Suns - Golden State Warriors 107:116, Los Angeles Lakers - Brooklyn Nets 115:122, Utah Jazz - Dallas Mavericks 120:116
 

OE24 Logo