Basketball

Lakers fixieren Showdown mit Denver

Teilen

Die Los Angeles Lakers um Basketball-Superstar LeBron James haben ihr Play-In-Duell mit den New Orleans Pelicans gewonnen und sich für die Play-offs qualifiziert.  

Der NBA-Rekordmeister siegte am Dienstagabend (Ortszeit) mit 110:106, sicherte sich Position sieben der Setzliste und trifft nun auf Titelverteidiger Denver Nuggets. "Wir haben unser Ticket für die Postseason gelöst, das ist ein guter Sieg", sagte James dem TV-Sender TNT.

Jetzt wartet der Titelverteidiger

Zur Neuauflage der Western-Conference-Finals aus der vergangenen Saison, als die Nuggets klar gewannen, meinte James: "Das ist ein schwieriges Kräftemessen, wir müssen es ihnen schwer machen. Sie werden es uns schwer machen." Die Lakers hatten zwischenzeitlich 18 Punkte Vorsprung, verloren im Schlussviertel aber den Zugriff und ließen die Pelicans mit einem 19:8-Lauf ausgleichen. Insbesondere Zion Williamson war viel gefährlicher als noch am Sonntag, als die Lakers im letzten Spiel der Hauptrunde deutlich mit 124:108 gewonnen hatten und Williamson auf lediglich zwölf Zähler kam.

Pelicans-Star angeschlagen

Sein Korb zum 95:95 keine dreieinhalb Minuten vor Schluss brachte ihn auf eine 40-Punkte-Ausbeute - dann aber ging er mit Schmerzen in die Kabine und kam nicht mehr zurück. Noch zwei weitere Male kamen die Pelicans danach zum Ausgleich, die Führung gelang aber nicht mehr. Mit 23 Punkten, 9 Rebounds und 9 Vorlagen war James der zweitbeste Werfer der Partie, Anthony Davis kam auf 20 Punkte und 15 Rebounds.

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.