Irre: Puff-Rabatt für Football-Stars

Las Vegas

Irre: Puff-Rabatt für Football-Stars

In Las Vegas bietet ein Bordell Spezial-Rabatte für Football-Stars an.

Das Football-Team der Raiders verlässt Oakland und zieht nach Las Vegas. Die klare Mehrheit der Eigentümer der National Football League hatte dem Antrag zum Umzug nach Las Vegas zugestimmt. Die Besitzer votierten bei einem Liga-Treffen am Montag mit 31:1 für den Standortwechsel. Die Übersiedlung ist für 2020 vorgesehen.

Dann soll das neue, rund 1,7 Milliarden Dollar teure Stadion fertiggestellt sein. In Las Vegas freut man sich darauf. Dennis Hof gab bereits bekannt ein Bordell für die Stars zu eröffnen. Er sagt zur Las Vegas Sun: "Der Umzug der Raiders bedeutet ein großes Geschäft für mich, daher wird meine nächste Sexhöhle die 'Männer in schwarz' und ihre 'Raider Nation' ehren."

Das Etablissement soll "Pirate's Booty Sports Brothel" heißen und wäre das erste, das einem Klub und seinen Fans gewidmet ist. Der Hammer: Spieler und Mitarbeiter der Franchise sollen 50 Prozent Rabatt für Sex-Partys bekommen, berichtet die Bild.

Umsiedlungen in der NFL

Die Stadt Las Vegas hatte das NFL-Team mit einem Offert von 750 Millionen Dollar öffentlicher Mittel ins Zocker-Paradies im Staat Nevada gelockt. Die Umzugswelle in der NFL geht damit weiter. Erst vor dieser Saison waren die St. Louis Rams nach Los Angeles zurückgekehrt. Nach L.A. wollen auch die San Diego Chargers übersiedeln.