Mario Stecher kämpft sich zurück

Nordische Kombination

Mario Stecher kämpft sich zurück

Nordischer Kombinierer hat Knie-OP weggesteckt, nun Arbeit am Comeback.

Während seine Teamkollegen am 27. August in den Sommer Grand Prix einsteigen, arbeitet Mario Stecher an seinem Comeback nach der Knie-Operation im Juni. Der Nordische Kombinierer musste sich bisher mit Radfahren begnügen, mit dem Langlaufeinheiten auf Skirollern will er nächste Woche beginnen. An Sprungtraining ist vorerst aber noch nicht zu denken.

"Bis jetzt ist der Aufbauprozess absolut im Plan. Mittlerweile kann ich mehr oder weniger problemlos Rad fahren, und nächste Woche möchte ich mit dem Rollertraining beginnen. Wann ich das Skisprungtraining in Angriff nehmen kann, weiß ich zwar noch nicht, ich denke aber, dass ich noch im Herbst damit starten werde", ist der Team-Doppelweltmeister von Oslo optimistisch.