Schlieri führt bei Wett-Quoten

Neujahrsspringen

Schlieri führt bei Wett-Quoten

Gregor Schlierenzauer geht als Top-Favorit ins heutige Neujahrsspringen.

In Garmisch steigt heute das zweite Springen der 62. Vierschanzentournee. Und selten hat es so viele Kandidaten auf den Sieg gegeben wie diesmal. An der Spitze geht es extrem eng zu – das sehen auch die Buchmacher so. Sie haben gleich drei Favoriten auf den Sieg beim Neujahrsspringen.

+++ Wir berichten hier LIVE ab 14 Uhr +++

Schlierenzauer mit Stoch & Bardal voran
Dazu gehört auch ÖSV-Superadler Gregor Schlierenzauer. Genau wie Kamil Stoch (POL) und Anders Bardal (NOR) hat er eine Quote von 5,50 (bet-at-home.com). Nur knapp dahinter: Thomas Morgenstern (6,00), der bei seinem Comeback sofort wieder mitten in die Weltspitze sprang. Auch Oberstdorf-Sieger Simon Ammann werden gute Chancen eingeräumt. Mit einer Quote von 7,00 liegt er aber „nur“ auf Platz fünf. Heißer Außenseiter-Tipp: Österreichs Senkrechtstarter Thomas Diethart (14,00).

Bardal jetzt Tournee-
Favorit vor Morgenstern
In Sachen Tourneesieg hat sich nach Oberstdorf einiges geändert. War Stoch vor dem Tournee-Auftakt noch der klare Wett-Favorit, ist der Pole nach verpatztem erstem Springen zurückgefallen. Für die Buchmacher ist Bardal jetzt die Nummer eins im Rennen um den Gesamtsieg (3,00). Aber auch den ÖSV-Adlern werden noch gute Chancen eingeräumt. So liegt Morgenstern nur ganz knapp hinter Bardal (3,40). Ammann hat seinen ersten Gesamtsieg bei der Tournee vor Augen – Quote: 4,00. Schlierenzauer ist auch noch im Rennen – er kann ja den Tournee-Hattrick schaffen (6,00). Und unser neuer Superadler Diethart? Der liegt auf Platz 6 (14,00).